Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

FC Bayern München - Borussia Dortmund: BVB-Gala in München

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

FC Bayern München - Borussia Dortmund  

BVB-Gala in München

26.02.2011, 21:25 Uhr | dpa, dpa

FC Bayern München - Borussia Dortmund: BVB-Gala in München. Bayerns Robben (l.) im Duell mit Dortmunds Lewandowski. (Foto: AP)

Bayerns Robben (l.) im Duell mit Dortmunds Lewandowski. (Foto: AP)

Mit dem ersten Sieg beim FC Bayern München seit fast 20 Jahren hat Tabellenführer Borussia Dortmund wohl sein Meisterstück in der Bundesliga abgeliefert. Der BVB entzauberte den Titelverteidiger mit 3:1 (2:1) und baute zehn Spieltage vor Saisonende den Vorsprung vor den Münchnern auf 16 Punkte aus. Tore von Lucas Barrios (9.), Nuri Sahin (18.) und Mats Hummels (60.) sorgten für tiefe Ernüchterung bei den Bayern, die zuletzt sieben Heimspiele am Stück gewonnen hatten.

Vor 69.000 Zuschauern traf allein Luiz Gustavo (15.) für den Rekordmeister, der sogar auf Platz vier der Tabelle zurückfiel. Drei Gegentore hatte es für die Münchner zuletzt im Oktober 2008 beim 3:3 gegen den VfL Bochum gegeben. (Alle Spiele des BVB und exklusive Einblicke bei BVB total!, dem TV-Sender von Borussia Dortmund)

Foto-Show: Die besten Bilder vom Showdown in München

Das Prestige-Duell der Spitzenklubs wurde den hohen Erwartungen vollauf gerecht. Dabei wirkte der BVB in einer rasanten Partie mit Chancen fast im Fünf-Minuten-Takt einen Tick abgeklärter und reifer als die Bayern, die sich zu viele Schnitzer in Abwehr und Aufbau leisteten. Der von Kevin Großkreutz und Sahin dirigierte Tabellenführer schaltete dagegen blitzschnell auf Angriff um und imponierte mit einer hohen Passsicherheit. Von der gefürchteten Bayern-Flügelzange mit Arjen Robben und Franck Ribéry ging indes kaum Gefahr aus.

Die Bayern wirkten nervös. Das galt vor allem für Bastian Schweinsteiger, dem fast alles missglückte. In der vierten Minute konnte Robert Lewandowski einen Stellungsfehler des Nationalspielers nicht nutzen, doch als Schweinsteiger den Ball vertändelte, schlug der BVB Kapital daraus. Kevin Großkreutz passte auf Barrios, der Thomas Kraft keine Chance ließ.


Keiner achtet auf Luiz Gustavo

Der Titelverteidiger zeigte sich jedoch keineswegs geschockt durch den frühen Rückstand. Nach Ribérys Ecke fühlte sich niemand in der Dortmunder Abwehr für Luiz Gustavo zuständig und der Brasilianer traf an Liga-Debütant Mitchell Langerak im Dortmunder Kasten vorbei zum 1:1. Der Australier, der anstelle des verletzten Roman Weidenfeller zwischen den Pfosten stand, lieferte eine solide Partie.

In einer packenden Begegnung setzten die Westfalen den nächsten Akzent. Nach einem schnellen Konter konnte die Bayern-Defensive den Ball nicht entscheidend klären, Sahin fasste sich ein Herz und schlenzte den Ball aus 20 Metern spektakulär in den Winkel.


Langerak stark gegen Gomez

Auch danach bekamen die Fans ein hochklassiges Duell geboten, in dem mit offenem Visier gekämpft wurde. In der 28. Minute hatte Thomas Müller den abermaligen Ausgleich auf dem Fuß, doch Lukas Piszczek lenkte den Ball mit dem Fuß über die Latte. Auf der Gegenseite vergaben Mats Hummels und Barrios in einer Doppelchance die Möglichkeit zum dritten BVB-Treffer (33.). Der gelang nach genau einer Stunde Spielzeit Hummels per Kopf nach Eckball von Mario Götze. Auch in dieser Szene machte Schweinsteiger keine glückliche Figur. Die letzte Gelegenheit, die Bayern noch einmal heranzubringen, vergab Mario Gomez (75.) gegen den prächtig reagierenden Langerak.

(Alle Spiele des BVB und exklusive Einblicke bei BVB total!, dem TV-Sender von Borussia Dortmund)

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal