Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Hertha BSC siegt eindrucksvoll in Aachen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Hertha BSC siegt eindrucksvoll in Aachen

26.02.2011, 14:50 Uhr | t-online.de, t-online.de

Hertha BSC siegt eindrucksvoll in Aachen. Kollektiver Jubel bei der Hertha. (Foto: dpa)

Kollektiver Jubel bei der Hertha. (Foto: dpa)

Hertha BSC Berlin hat mit einer eindrucksvollen Vorstellung bei Alemannia Aachen das Unentschieden im letzten Spiel gegen Cottbus vergessen gemacht. Die Herthaner siegten mit 5:0 (3:0) bei defensiv desolaten Alemannen und konnten sich so an der Spitze der 2. Bundesliga absetzen. Im zweiten Samstagsspiel des Bundesliga-Unterhauses verschenkte Arminia Bielefeld einen sicher geglaubten Sieg kurz vor Schluss und trennte sich vom SC Paderborn 1:1 (1:0)-Unentschieden. Es wäre der erste Erfolg seit dem 12. Spieltag gewesen.

Mit 49 Punkten hat die Hertha nun fünf Punkte Vorsprung auf Augsburg und Bochum (je 44), die in ihren Spielen des 24. Spieltags am Sonntag bzw. Montag gegen die direkte Konkurrenz aus Fürth (gegen Bochum) und Aue (in Augsburg) antreten müssen. Damit hat die Hertha in jedem Falle einige der Aufstiegskonkurrenten erfolgreich distanziert.

Hertha erledigt Aachen mit Doppelschlag

Vor 20.758 Zuschauern am Aachener Tivoli legte Fabian Lustenberger schon früh in der ersten Hälfte den Grundstein für den Erfolg. Der Schweizer nahm eine Flanke von Adrian Ramos volley aus vollem Lauf und jagte das Leder aus elf Metern mit dem Außenrist unter die Latte. Das frühe Tor gab den Hauptstädtern die nötige Sicherheit, um weiter zielstrebig nach vorne zu spielen. Die Konsequenz war ein Doppelschlag in der 33. und 36. Minute. Zunächst ließ die Aachener Defensive Ramos nach einer Ecke von Nikita Rukavytsya mutterseelenalleine aus sechs Metern einköpfen. Nur drei Minuten später spielte Pierre-Michel Lasogga mit Peter Niemeyer Doppelpass und legte den Ball zur Krönung gefühlvoll an Aachens Keeper David Hohs vorbei.

Entsprechend bedient war Aachens Trainer Peter Hyballa und erschöpfte bereits zur Pause sein Wechselkontingent. Doch auch die drei Einwechslungen brachten nur bedingt Besserung. Zwar arbeitete die Alemannia nun mehr nach vorne, öffnete hinten dafür aber den Berlinern Tür und Tor. Bestes Beispiel war das 4:0 der Berliner durch Rukavytsya (56.), der nach einem Sprint über den halben Platz den Ball ungehindert ins lange Eck schieben konnte. Und drei Minuten später durfte Ramos nach einer Flanke von Christian Lell sein zweites Tor und damit den Endstand erzielen.

Nico Klotz lässt Bielefelds Hoffnungen platzen

In Bielefeld gehen dagegen wohl endgültig alle Lichter aus. Das Unentschieden gegen Paderborn ließ die 19.000 Fans in der Schüco-Arena traurig nach Hause gehen, dabei hatte es sehr lange gut ausgesehen für die Hausherren. Schon nach vier Minuten hatte Josip Tadic nach einer kurz ausgeführten Ecke den Ball am Fünfmeterraum annehmen, sich Richtung Tor drehen und den Ball umringt von vier Paderbornern über die Linie drücken können. Doch zwei Minuten vor Schluss markierte der eingewechselte Nico Klotz aus halbrechter Position mit einem platzierten Schuss den Ausgleich. Damit hat Biefefeld noch immer 13 Punkte Rückstand auf das rettende Ufer, während Paderborn einen wichtigen Punktgewinn im Kampf um den Klassenerhalt verzeichnen konnte.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal