Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Formel 1: Webber von Vettel-Fragen genervt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Webber: "Es ist langsam eine hängende Schallplatte"

09.03.2011, 09:19 Uhr | sid, sid

Formel 1: Webber von Vettel-Fragen genervt. Schweigen ist Gold: Mark Webber (Foto: imago)

Schweigen ist Gold: Mark Webber (Foto: imago)

Red-Bull-Pilot Mark Webber ist die ständigen Fragen nach dem Verhältnis zu seinem Teamkollegen Sebastian Vettel leid. "Wir zwei haben im letzten Jahr viel gelernt", sagte Webber am Rande der Testfahrten in Barcelona, als er wieder einmal auf den deutschen Weltmeister angesprochen wurde: "Es ist langsam wie eine hängende Schallplatte. Ich hoffe nur, wenn ich mal 70 bin, fragen mich die Leute nicht mehr, ob ich Sebastian mag."

Der 34 Jahre alte Australier hatte sich im vorigen Jahr mehrfach darüber beklagt, dass sein jüngerer Teamkollege intern bevorteilt würde. In der Schlussphase der Saison, als er selbst noch die WM-Wertung anführte, forderte Webber dann mehr Unterstützung für sich ein. Unvergessen sind der teaminterne Crash in Istanbul und Webbers sarkastischer Kommentar nach seinem Sieg in Silverstone. "Nicht schlecht für einen Nummer-2-Fahrer", hatte er damals unmittelbar nach der Zieldurchfahrt über den weltweit per TV zu hörenden Boxenfunk gesagt.

"Wir haben ein gutes Auto"

Nachdem zuvor schon Vettel mehrfach das Potenzial des neuen Red-Bull-Renault angedeutet hatte, war Webber am Dienstag zum Auftakt der abschließenden Testfahrten in Barcelona der schnellste Mann. "Ja, wir haben ein gutes Auto", sagte er: "Aber wir werden jetzt nicht sagen, dass wir im ersten Rennen alle anderen in Grund und Boden fahren. Das wäre naiv", sagte er mit Blick auf den Saisonstart am 27. März in Melbourne.

"Ferrari wird dabei sein"

Webber hat die Konkurrenz durchaus auf dem Zettel. "Ferrari wird dabei sein, McLaren ist auch nicht weit weg", sagte er und ergänzte: "Ich werde erst nach dem Australien-Grand-Prix mehr sagen können. Am Samstagabend kennen wir 60 Prozent unserer Stärke, die restlichen 40 Prozent werden erst im Rennen bestätigt."

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

Shopping
Mit dem Multitalent wird jedes Kochen zum Erlebnis

Krups Multifunktions-Küchenmaschine HP5031: Ihr Partner für kreative Kochideen! bei OTTO.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal