Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

FC Bayern siegt beim SC Freiburg

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

SC Freiburg - FC Bayern München  

FC Bayern siegt in Freiburg

19.03.2011, 17:29 Uhr | dpa, dpa

FC Bayern siegt beim SC Freiburg. Der Freiburger Barth (li.) und der Münchner Müller kämpfen um den Ball. (Foto: dpa)

Der Freiburger Barth (li.) und der Münchner Müller kämpfen um den Ball. (Foto: dpa) (Quelle: dpa)

Der FC Bayern München hat sein Champions-League-Trauma verdaut und ist zumindest national wieder in der Erfolgsspur. Vier Tage nach dem Achtelfinal-Aus gegen Inter Mailand gewann der deutsche Rekordmeister beim SC Freiburg etwas glücklich mit 2:1 (1:1) und behielt sein letztes verbliebenes Saisonziel im Auge: Platz drei oder sogar zwei in der Bundesliga, um sich erneut für die europäische Königsklasse zu qualifizieren.

Mario Gomez hatte die Gäste in der 9. Minute mit seinem 19. Saisontor in Führung gebracht. Doch nachdem der starke Freiburger Papiss Demba Cissé zunächst einen Foulelfmeter vergeben hatte (14.), glich er vor 24.000 Zuschauern im ausverkauften Badenova-Stadion aus (17.) und blieb Gomez mit 18 Treffern in der Torschützenliste auf den Fersen. Dann traf jedoch Franck Ribéry in einer spannenden Schlussphase doch noch zum Bayern-Sieg (88.). Damit setzte sich die Freiburger Negativserie mit nun vier Niederlagen nacheinander fort.


Dutt verändert die Startelf

Dutt veränderte seine Elf im Vergleich zum 1:2 in Kaiserslautern auf mehreren Positionen. So gab Julian Schuster im zentralen Mittelfeld vor der Abwehr sein Comeback nach einem Zehenbruch, Cedrick Makiadi rückte dafür nach vorne, wo Yacine Abdessadki kurzfristig ausgefallen war. Abwehrchef und Kapitän Heiko Butscher saß zunächst erneut auf der Bank. Bei Bayern fehlte der rot-gesperrte Breno, dafür rückte Luiz Gustavo in die Abwehr. Seinen Platz im Mittelfeld neben Bastian Schweinsteiger nahm Toni Kroos ein.

Schwacher Gustavo lässt Cissé aus den Augen

Die Bayern begannen offensiv gut und gingen nach einem Freistoß von Ribéry, den Gomez ins rechte Eck köpfte, in Führung. Doch bald zeigten sich einmal mehr ihre gravierenden Abwehrprobleme. Als der schwache Luiz Gustavo SC-Stürmer Cissé laufen ließ, blieb Bayerns Keeper Thomas Kraft nur noch ein Foul. Doch der 22-Jährige hielt den Strafstoß des senegalesischen Nationalspielers.

Bayern-Defensive gerät ins Schwanken

Danach spielte zunächst nur noch Freiburg. Die Münchner Defensive schwankte ein ums andere Mal und bekam vor allem Cissé nicht in den Griff. Und der machte sein Elfmeter-Missgeschick mit dem 1:1 wieder wett, als er eine Kopfballvorlage von Felix Bastians zum Ausgleich ins rechte Eck verlängerte. Zudem traf Daniel Caligiuri den Pfosten (36.). Zuvor war bereits Bayern-Dribbler Arjen Robben wegen Adduktoren-Problemen durch Hamit Altintop ersetzt worden (30.).

Toprak rettet auf der Linie

In der zweiten Hälfte erstmal fast das gleiche Bild: Die Gäste versuchten zu drängen, der SC wartete ab - und konterte gefährlich. Cedrick Makiadi traf aus sieben Metern, gestört von Kroos, das Außennetz, Barth zielte aus elf Metern knapp drüber. Auf der Gegenseite war es Altintop, dessen Schuss SC-Profi Schuster kurz vor der Torlinie abblockte (63.). Das Team von van Gaal drängte nun, aber der starke Ömer Toprak rettete gegen den eingewechselten Miroslav Klose auf der Linie (84.). Dann traf Ribéry nach einem Dribbling kurz vor dem Ende doch noch zum Auswärtssieg.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Shopping
Macht den Kaffeemoment zur besten Zeit des Tages

Siemens Kaffeevollautomat der EQ Serie: Erfahren Sie vollendeten Kaffeegenuss. von OTTO

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal