Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Formel 1: Sebastian Vettel lobt Pirelli-Reifen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Vettel: "Pirelli hat gute Arbeit gemacht"

30.03.2011, 12:04 Uhr | t-online, t-online.de

Formel 1: Sebastian Vettel lobt Pirelli-Reifen. Sebastian Vettel ist mittelweile großer Fan von den neuen Pirelli-Reifen. (Foto: imago)

Sebastian Vettel ist mittelweile großer Fan von den neuen Pirelli-Reifen. (Foto: imago)

Die Pessimisten unter den Experten und Fahrern hatten Schlimmes für das Auftaktrennen der Formel 1 in Melbourne vorhergesagt. Vom reinsten Chaos durch zu viele Boxenstopps war die Rede, ausgelöst durch den neuen Pirelli-Reifen. Der Pneu sei zu weich, der Verschleiß zu hoch, so die einhellige Meinung. Gekommen ist alles anders: Es gab maximal drei Stopps, das Team Sauber kam sogar mit einem Reifenwechsel aus. Nun wird Pirelli von allen Seiten mit Lob überhäuft.

"Wir müssen Pirelli ein Kompliment aussprechen“, sagte Weltmeister Sebastian Vettel.“ Vielleicht haben wir sie im Winter zu sehr unter Druck gesetzt. Es war gar nicht einfach, so rasch einen Reifen zu bauen. Alles in allem haben sie ihre Arbeit gut gemacht“. Der Red-Bull-Pilot hatte den Großen Preis von Australien souverän gewonnen und gehörte im Vorfeld zu den schärfsten Kritikern der neuen Gummis.

Hamilton ist begeistert

Als "fantastisch" bezeichnete der Zweitplatzierte Lewis Hamilton das Fahrverhalten und die Haltbarkeit der Pirellis. Er habe sich auf vier Reifenwechsel eingestellt, sagte der McLaren-Fahrer. Am Ende waren es – wie bei Vettel – zwei Stopps. "Ich hätte auch nur einmal reinkommen brauchen, wenn ich das gewollt hätte.“ Dies habe er sich aber nicht getraut. Mutiger war Sergio Perez vom Team Sauber. "Wir sind genauso überrascht, wie alle anderen, dass wir mit einem Stopp durchgekommen sind", sagte Technik-Chef James Key.

Prophezeite Chaos könnte noch eintreffen

Doch wird der Pirelli auch hohen Temperaturen standhalten? In Australien herrschten am vergangenen Wochenende milde Temperaturen im Gegensatz zu der erwarteten Sauna beim Großen Preis von Malaysia in Sepang in anderthalb Wochen. Wie sich der weiche Pirelli auf dem glühendheißen Asphalt verhält, weiß niemand. Gut möglich, dass sich die Reifen abnutzen wie Radiergummi. Dann wäre das prophezeite Chaos doch noch perfekt.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

Shopping
Mit dem Multitalent wird jedes Kochen zum Erlebnis

Krups Multifunktions-Küchenmaschine HP5031: Ihr Partner für kreative Kochideen! bei OTTO.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal