Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Bayern München empfängt Borussia Mönchengladbach zum Klassiker

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Klassiker ohne Glanz zwischen Bayern und Gladbach

02.04.2011, 10:05 Uhr | t-online.de, sid, dpa

Bayern München empfängt Borussia Mönchengladbach zum Klassiker. Bastian Schweinsteiger "droht" mit dem FC Bayern München die Europa League.  (Quelle: imago)

Bastian Schweinsteiger "droht" mit dem FC Bayern München die Europa League. (Quelle: imago)

Der Lack ist ab beim Klassiker. Bayern München kann sich in einer titellosen Saison mit dem scheidenden Trainer Louis van Gaal nur noch um Schadensbegrenzung durch die Qualifikation zur Champions League bemühen. Und bei Borussia Mönchengladbach sind die Lichter im Abstiegskampf fast schon aus. Die Bayern können keine Rücksicht auf den großen Titelrivalen der Siebziger Jahre nehmen. "Unsere Tabellensituation erlaubt nichts anderes als einen Sieg gegen die Borussia", sagte Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge vor der Partie (ab 15.15 Uhr im t-online.de Live-Ticker).

Der zwei Punkte besser platzierte Champions-League-Konkurrent Hannover 96 muss bei Spitzenreiter Borussia Dortmund antreten. Gewinnen die Niedersachsen nicht, würden die Münchner bei einem Heimsieg auf Platz drei vorrücken. In Dortmund ist die Gefahr nach dem vereitelten Bombenanschlag indes gebannt. Dennoch wird das Duell mit Hannover keine normale Partie für den Ligaprimus. 48 Stunden nach dem Sprengstoff-Fund nahe der Arena bleibt Unbehagen. "Wir werden die Begegnung so behandeln wie jedes andere Heimspiel auch", erklärte ein Sprecher der Polizei.

Heynckes "brennt" für die Bayer-Elf

Dortmunds schärfster Verfolger, Bayer Leverkusen, kann mit einem weiter für die Werkself "brennenden" Jupp Heynckes in Kaiserslautern antreten. "Ich will die Mannschaft direkt in die Champions League führen", sagte Heynckes. Die Diskussionen um seinen Wechsel zu den Bayern sind abgehakt: "Wir können jetzt zur täglichen Routine zurückkehren und dem Alltag begegnen." Ärger gab es unter der Woche für Michael Ballack, der für seine Schmähgesänge gegen den Erzrivalen 1. FC Köln vom DFB-Sportgericht mit einer Strafe in Höhe von 8000 Euro belegt wurde.

Werder Bremen hat weiter personelle Probleme. Im Abstiegsduell gegen den VfB Stuttgart muss Thomas Schaaf auf sechs Profis verzichten. Neben den Langzeitverletzten Naldo, Sebastian Boenisch, Daniel Jensen und Sebastian Prödl fallen Philipp Bargfrede (Fersenprellung) und Torjäger Claudio Pizarro (Gelb-Sperre) definitiv aus. Beim VfB entspannt sich die Personalsituation dagegen. Bruno Labaddia kann wieder auf Kapitän Matthieu Delpierre und Martin Harnik zurückgreifen. Beide fehlten zuletzt wegen einer Sperre. Dazu sind Mamadou Bah, Artur Boka, Patrick Funk und Ersatztorhüter Marc Ziegler wieder ins Training eingestiegen.

Sportkolleg - Videos 
So hart ist das Training von Andrea Petkovic & Co.

Das Sportkolleg war einen Tag mit den Profis unterwegs. Video

Tuchel warnt vor Freiburg

Der FSV Mainz 05 muss gegen den SC Freiburg weiter ohne Stammtorhüter Heinz Müller auskommen. Für Müller, der an einer Rippenprellung laboriert, wird erneut Christian Wetklo zwischen den Pfosten stehen. Ausfallen wird beim FSV zudem Mittelfeldspieler Elkin Soto (Oberschenkelzerrung). Der Tabellenfünfte strebt trotzdem den ersten Heimsieg in der Rückrunde an. "Wir wollen jetzt den Bock umstoßen und mit aller Macht gewinnen", sagte FSV-Trainer Thomas Tuchel, der zugleich aber vor den Gästen warnte: "Sie haben eine ausgeprägte Kompaktheit und sind in der Lage, es dem Gegner extrem schwer zu machen."

Die TSG Hoffenheim empfängt am frühen Abend den Hamburger SV (ab 18.15 Uhr im t-online.de Live-Ticker). Während die Kraichgauer die Saison wohl im Niemandsland der Tabelle abschließen werden, können die Hanseaten bei einem Sieg noch auf die Europa-League-Plätzen schielen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal