Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Adrian Sutil: "Unsere Chancen kommen noch"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Sutil: "Unsere Chancen kommen noch"

07.04.2011, 09:43 Uhr | dpa, dpa

Adrian Sutil: "Unsere Chancen kommen noch". Adrian Sutil hofft auf ein konkurrenzfähiges Auto. (Foto: imago)

Adrian Sutil hofft auf ein konkurrenzfähiges Auto. (Foto: imago)

Noch hat Force-India-Pilot Adrian Sutil kein konkurrenzfähiges Auto. Doch nach den Rennen in Sepang und Shanghai will er in der Formel 1 richtig durchstarten. "Wenn wir die nächsten zwei Grand Prix überleben, dann wird es gut", sagte er vor dem Großen Preis von Malaysia. "Unsere großen Chancen kommen später." (Verfolgen Sie am Freitag ab 4 Uhr im Live-Ticker bei t-online.de das erste freie Training).

Sutil setzt darauf, dass das indische Team von den Europarennen an - den Auftakt bildet Istanbul am 8. Mai - voll konkurrenzfähig ist und dann im weiteren Saisonverlauf immer stärker wird. Die Ingenieure arbeiten seit Wochen quasi rund um die Uhr, um Fehlentwicklungen zu korrigieren. "Wir haben ein bisschen zu lange am 2010er Auto festgehalten, aber noch rechtzeitig umgekrempelt", sagte der 28-Jährige im Fahrerlager des Sepang International Circuit. Deshalb sei Force India momentan nicht so stark.

Neuer Unterboden wird gebaut

Zentrale Baustellen sind laut Sutil der Unterboden und der Frontflügel. "Der angeströmte Diffusor ist am wichtigsten", sagte er. Hier haben fast alle Rennställe völlig neue Konstruktionen entwickelt. Force India baue jetzt einen komplett neuen Unterboden, sagte Sutil. "Ich sehe Licht im Tunnel." Bei den europäischen Grand Prix werde man "einiges Neues am Auto sehen". Der WM-Elfte des Vorjahres stellte klar, dass dies keine Kritik am Team sei. "Ich war an dem Prozess beteiligt." (Klicken Sie hier: Die besten Ideen und Tricks der Formel-1-Geschichte)

Hauptsache Punkte

Angesichts der technischen Unzulänglichkeiten ist der gute Auftakt umso erstaunlicher und höher zu bewerten. "Glücklicherweise haben wir als Team drei Punkte geholt", sagte Sutil, der in Melbourne den neunten Platz vor seinem schottischen Teamkollegen Paul di Resta belegt hatte. "Punkte waren das Ergebnis, das wir uns erträumt haben." Ihm sei es egal, dass zwei Konkurrenten disqualifiziert worden seien. Erst wegen des nachträglichen Ausschlusses des Sauber-Duos wegen eines regelwidrigen Heckflügels waren beide Force-India-Piloten in die Top Ten hochgerutscht.

"Wir müssen unsere Chance nutzen"

Sutil hofft im Rennen am Sonntag auf ein ähnlich gutes Ergebnis: "Wir müssen unsere Chancen nutzen, Punkte einzufahren. Punkte sind immer realistisch." Dass das Podest angesichts der Defizite außer Reichweite liegt, ist ihm klar: "Ende des Jahres sollten wir stärker sein."

Vettel Favorit, aber...

Favorit bei der Hitzeschlacht in Malaysia sind für Sutil die Red Bull mit Titelverteidiger und Melbourne-Sieger Sebastian Vettel. Allerdings geht er davon aus, dass McLaren-Mercedes mit dem Australien-Zweiten Lewis Hamilton aufholt und näher heranrückt. "Es wird für Red Bull hier nicht so einfach", prognostizierte Sutil.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal