Sie sind hier: Home > Sport >

2. Bundesliga: Aue erkämpft Remis gegen KSC

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

KSC lässt Riesenchance liegen

10.04.2011, 14:30 Uhr | t-online.de

2. Bundesliga: Aue erkämpft Remis gegen KSC. Thomas Paulus (li.) im Duell mit Macauley Chrisantus. (Foto: dpa)

Thomas Paulus (li.) im Duell mit Macauley Chrisantus. (Foto: dpa)

Der Abstiegskampf in der 2. Bundesliga geht in die heiße Phase: Der Karlsruher SC hat beim FC Erzgebirge Aue die Riesenchance verpasst, sich etwas Luft zu verschaffen im Kampf um den Klassenerhalt. Die Badener waren das spielbestimmende Team, führten durch den Treffer von Marco Terrazzino (37.) lange verdient mit 1:0, mussten sich am Ende aber mit einem 1:1-Remis begnügen und haben so nur zwei Punkte Vorsprung auf den 16. Tabellenplatz. Aues Kapitän René Klingbeil erzielte in der 76. den schmeichelhaften Ausgleich.

Besonders bitter für den KSC: Beim Stande von 1:0 wurde ein regulärer Treffer von Macauley Chrisantus aberkannt. Den Fernsehbildern zufolge war der Ball mit vollem Durchmesser über der Linie, doch der Schiedsrichter verweigerte dem Tor die Anerkennung. Doch auch für Aue ist der eine Punkt nicht genug, um noch einmal richtig im Aufstiegskampf eingreifen zu könne. Der letzte Traum vom Durchmarsch dürfte ab heute ausgeträumt sein.

Union macht Klassenerhalt so gut wie perfekt

Das Duell zweier Abstiegskandidaten und Tabellennachbarn zwischen dem SC Paderborn und dem FC Ingolstadt endete 1:1 (0:0). Stefan Leitl brachte die Gäste durch einen sicher verwandelten Elfmeter in der 53. Minute in Führung. Diese hielt allerdings nur kurze Zeit, da Toni Wachsmuth bereits zwei Minuten später der prompte Ausgleich gelang, der bis zum Schlusspfiff Bestand hatte.

Die Partie Union Berlin gegen den FSV Frankfurt endete 2:0. Torsten Mattuschka nutzte ein Missverständnis in der FSV-Abwehr zum Führungstreffer (69.), John Jairo Mosquera machte in der 90. Minute den Sack zu. Union hat damit elf Punkte Vorsprung auf Platz 16 und kann so gut wie sicher für die nächste Saison planen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Heute bereut sie es: 
Emma Thompson lehnte Date mit Donald Trump ab

Die Schauspielerin verriet in einem Interview, dass Trump sie 1997 auf ein Date eingeladen hat. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal