Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Formel 1: Macht Vettel in China schon den Titel klar?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Statistik: Vettel könnte Titel schon klar machen

14.04.2011, 08:43 Uhr | t-online.de

Formel 1: Macht Vettel in China schon den Titel klar?. Sebastian Vettel auf dem Weg zum zweiten Titel? (Foto: xpb.cc) (Quelle: xpb)

Sebastian Vettel auf dem Weg zum zweiten Titel? (Foto: xpb.cc) (Quelle: xpb)

Im vergangenen Jahr war Sebastian Vettel stark, wurde am Ende einer langen Saison verdient Weltmeister. In diesem Jahr ist er stärker, wenn nicht gar dominant - und könnte sich schon beim Großen Preis von China an diesem Wochenende über den zweiten WM-Titel freuen. Zumindest, wenn man der Statistik Glauben schenkt.

In der Geschichte der Formel 1 wurde bislang ein Fahrer, der die ersten drei Rennen einer Saison für sich entscheiden konnte, auch immer Weltmeister. Also, Sebastian, ein Sieg noch und Du kannst die Korken knallen lassen. (Verfolgen Sie das erste freie Training morgen früh ab 4.00 Uhr im t-online.de Live-Ticker!)

Schumacher macht vor, wie es geht

Das eben beschriebene Kunststück gelang bisher vier Fahrern, einem sogar gleich drei mal: Michael Schumacher. 1994, bei seinem ersten Titelgewinn, war der Rekordweltmeister in den ersten vier Saisonrennen erfolgreich, im Jahr 2000 in den ersten drei. 2004, bei seiner dominantesten Weltmeisterfahrt, gewann Schumacher die ersten fünf Rennen - und am Ende waren es derer sogar 13 von 18.

Sollte sich Vettel also schon mit der möglichen Titelverteidigung anfreunden? "Der Titel ist noch zu weit weg, um ehrlich zu sein", sagte der Weltmeister. "Natürlich muss man jeden einzelnen Punkt mitnehmen, den man kriegen kann. Bei den letzten beiden Rennen ist uns das gut gelungen, aber das ist es auch schon."

Formel 1 - Videos 
Vollgas auf der Strecke in Shanghai

Drehen Sie mit Vettel und Webber eine Runde im Simulator. Video

Vettel setzt auf einfache Mathematik

Vettel gibt nicht viel auf umfangreiche Statistiken, er hält es lieber mit einfacher Mathematik. "Das sind jetzt zwei von 19 Rennen. Da sind noch 17 Rennen zu fahren. Da kann man noch etwas mehr Punkte holen als in zwei Rennen. Ich bin kein Genie, aber das habe ich, glaube ich, verstanden."

Die Konkurrenz, allen voran Ferrari, sieht sich aber schon jetzt weit abgeschlagen. "Ich möchte eigentlich immer um den Sieg kämpfen", sagte Fernando Alonso gegenüber "autosport.com". "Aber im Moment ist Vettels Red Bull einfach außer Reichweite."

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal