Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Werder Bremen und Schalke 04 teilen sich die Punkte

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

SV Werder Bremen - FC Schalke 04  

Punkteteilung zwischen Bremen und Schalke

17.04.2011, 20:25 Uhr | sid, dpa

Werder Bremen und Schalke 04 teilen sich die Punkte. Schalkes Farfan tankt sich gegen die Bremer Silvestre (li.) und Marin durch. (Foto: dpa)

Schalkes Farfan tankt sich gegen die Bremer Silvestre (li.) und Marin durch. (Foto: dpa)

Werder Bremen hat die Siegesserie des FC Schalke 04 unter Ralf Rangnick beendet und einen weiteren Schritt auf dem Weg zum Klassenverbleib gemacht. Drei Tage nach dem triumphalen Einzug ins Champions League-Halbfinale mussten die Gelsenkirchener sich nach einer umkämpften Partie mit einem 1:1 (0:0) zufrieden geben.

Vor 40.500 Zuschauern im ausverkauften Weserstadion erzielte Sandro Wagner in der 59. Minute mit einem im Nachschuss verwandelten Foulelfmeter das 1:0. Zuvor war Torjäger Claudio Pizarro von Benedikt Höwedes im Strafraum zu Fall gebracht worden. Der Schalker Konter ließ aber nicht lange auf sich warten. Dem eingewechselten Edu gelang der leistungsgerechte Ausgleich (64.).

Politik der kleinen Schritte

Lange Zeit dominierten die beiden Abwehrreihen das Geschehen und ließen nur wenige Chancen zu. Die Werder-Fans waren trotz der Nullnummer zur Pause mit dem Stand nicht unzufrieden. Die Mannschaft von Trainer Thomas Schaaf setzte mit dem Punktgewinn ihre Politik der kleinen Schritte fort und ist seit nunmehr sieben Spielen ungeschlagen. Das Polster auf den Relegationsplatz 16 beträgt vier Runden vor Schluss sechs Punkte.

Rückkehr von Charisteas

Rangnick hatte seine Mannschaft gegenüber dem Mailand-Spiel gleich auf fünf Positionen verändert. Von der Rotation profitierte auch der Ex-Bremer Angelos Charisteas, der an alter Wirkungsstätte in der Startelf stand. Der Grieche kämpfte sich nach 10 Minuten in den Bremer Strafraum, wo Werder-Keeper Tim Wiese die unübersichtliche Situation im zweiten Nachfassen klärte.

Bremen nicht konsequent

Im Gegenzug lag der Ball zwar im Schalker Netz, aber Schiedsrichter Knut Kircher verweigerte dem Treffer von Petri Pasanen die Anerkennung. Er hatte zuvor ein Foul von Per Mertesacker an Nationaltorhüter Manuel Neuer gesehen. Der Schalker Schlussmann stand danach mehrfach im Blickpunkt, doch richtig zwingend waren die Angriffe der feldüberlegenen Bremer nicht.

Die klarste Chance in den ersten 45 Minute hatte Schalkes Torjäger Raul (25.). Nach einer guten Flanke des Japaners Atsuto Uchida köpfte der Spanier aus vollem Lauf direkt auf Wiese. Der Keeper wehrte mit einem Reflex zur Ecke ab. Nach der Pause verstärkte Rangnick mit Edu und Jose Manuel Jurado die Offensive und die Partie wurde deutlich lebhafter.

Schwung nach Wiederanpfiff

Werder kam mit viel Schwung aus der Kabine. Marko Marin setzte mit einem Fernschuss ein erstes Ausrufezeichen (54.) und konnte anschließend bei einem Dribbling im Strafraum erst im letzten Moment fair gestoppt werden (56.). Mit regulären Mitteln war Pizarro zwei Minuten später nicht mehr zu halten, Benedikt Höwedes foulte den Peruaner elfmeterreif im Strafraum. Wagner scheiterte mit dem Straßstoß an Neuer, war aber dann zur Stelle und versenkte den Nachschuss. Schalke zeigte sich nur kurz geschockt und schlug in Person von Edu zurück. Nach einer Flanke Uchidas war der Brasilianer mit einem Kopfball erfolgreich. Anschließend vergab Draxler gleich zweimal die Chance zum Sieg (66./70.), Edu setzte noch einen Kopfball an den Pfosten.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal