Sie sind hier: Home > Sport >

Formel 1: Vettel bestätigt seinen Dominator-Status in Shanghai

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Sebastian Vettel bestätigt seinen Dominator-Status

15.04.2011, 10:00 Uhr | t-online.de/ngo, t-online.de

Formel 1: Vettel bestätigt seinen Dominator-Status in Shanghai. Wieder verdammt schnell unterwegs: Sebastian Vettel (Foto: imago) (Quelle: imago)

Wieder verdammt schnell unterwegs: Sebastian Vettel (Foto: imago) (Quelle: imago)

Auftakt zum dritten Rennen der Formel-1-Saison 2011 - und alles bleibt, wie gehabt. Sebastian Vettel setzte gleich im ersten freien Training zum Großen Preis von China ein Ausrufezeichen, eindrucksvoll ließ die Konkurrenz weit hinter sich. Und auch im zweiten Durchgang belegte der Weltmeister den ersten Rang.

Bei Michael Schumacher und Nico Rosberg war der erste Tag in Shanghai noch durchwachsen, Nick Heidfeld verlor in beiden Trainingssessions die Nase seines Boliden.

Vettel demontiert das gesamte Feld

Sollte der erste Trainingslauf von Shanghai ein Gratmesser für das gesamte Wochenende sein, dann könnte man Vettel auch jetzt schon als Sieger küren. Der Weltmeister drehte nicht nur die schnellste Runde, er deklassierte die Konkurrenz. Ganze 2,1 Sekunden fehlten dem Drittplatzierten Lewis Hamilton auf die Vettel-Zeit. Mehr als eine Welt in der Formel 1. Und auch Vettels Teamkollege Webber lag mit gut sechs Zehntelsekunden weit zurück.

Auch wenn die Trainingszeiten meist wenig aufschlussreich sind, so dürfte die erste Duftmarke Eindruck hinterlassen haben. Das zweite Training stand dann ganz im Zeichen von sogenannten Longruns, bei denen das Team versucht, rennähnliche Bedingungen zu schaffen. Erst nach einer Stunde begannen die beiden dann mit der Jagd nach guten Rundenzeiten - und Vettel drehte in 1:37,688 Minuten die erneut schnellste Runde.

Unfälle von Heidfeld, Mercedes steigert sich

Dem Mönchengladbacher Lotus-Pilot Heidfeld war das Glück an diesem ersten Tag in Shanghai nicht hold. Gleich in beiden Trainingssessions flog er von der Strecke, krachte in die Streckenbegrenzung. In beiden Fällen kosteten die leichten Unfälle Heidfeld den Frontflügel. Der schien seiner Crew besonders wichtig zu sein, denn Heidfeld klemmte ihn sich in der Morgensession unter den Arm, als er sich zu Fuß auf den Weg in die Box machte.

Für das Team Mercedes GP war der Start ins Rennwochenende ein zweischneidiges Schwert. Im ersten Training belegte Rosberg Rang elf, Schumacher kam sogar nicht über Platz 18 hinaus. Im zweiten Durchgang lief es dann deutlich besser. Rosberg lag lange Zeit an der Spitze des Feldes, Schumacher nur knapp dahinter. Am Ende belegten die beiden die Plätze vier und fünf.

McLaren-Duo positioniert sich als Vettel-Verfolger

Erste Vettel-Verfolger werden, wie schon in Malaysia, wieder die beiden McLaren-Piloten sein. Hamilton und Jenson Button waren zwar im ersten Durchgang meilenweit entfernt. Doch im zweiten Training kamen sie bis auf eine bzw. zwei Zehntelsekunden heran. Von Ferrari war unterdessen noch nicht allzu viel zu sehen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Zaubern Sie die Zeichen der Zeit einfach weg
Bye-bye Falten mit Youthlift von asambeauty
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017