Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Schumi fährt im Mercedes weiter nur hinterher

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Mercedes GP - Michael Schumacher  

Zu den Top Ten gehört Schumi nicht mehr

16.04.2011, 16:31 Uhr | dpa

Schumi fährt im Mercedes weiter nur hinterher. Michael Schumachers Formel-1-Liaison mit Mercedes ist bislang noch eine erfolglose. (Foto: dpa) (Quelle: dpa)

Michael Schumachers Formel-1-Liaison mit Mercedes ist bislang noch eine erfolglose. (Foto: dpa) (Quelle: dpa)

Der Rekord-Weltmeister fährt auch in der zweiten Saison seines Formel-1-Comebacks der Musik nur hinterher: Michael Schumacher steht beim dritten Grand Prix der 62. Saison der Königsklasse des Motorsports zum dritten Mal in der Startaufstellung außerhalb der Top Ten. Was ist nur los? Rang 14 im chinesischen Shanghai spricht der Klasse des 42-Jährigen Hohn. 2006 gewann Schumi den GP von China. Heute fährt ihm sein 17 Jahre jüngerer Mercedes-GP-Kollege Nico Rosberg (Vierter) davon.

Eine Umfrage unter den Fans bestätigte just vor dem Rennwochenende in Fernost das geschwundene Vertrauen in den einstigen Titanen des Asphaltkreises: Nur noch 11,4 Prozent der Befragten in der April-Umfrage des Meinungsforschungsinstituts "promit" trauen Schumacher in dieser Saison einen Sieg zu. Im März waren es noch 35,2 Prozent.

Technisches Versagen

Schumacher ist dabei, sein eigenes Denkmal zu beschädigen. Allerdings ist der Anteil des ihm zur Verfügung stehenden Materials daran nicht zu unterschätzen. Kurz nach dem Aus im zweiten Qualifikations-Durchgang stellte sich heraus: Der Heckflügel hakte. "Das hat ihn wertvolle Zeit gekostet", urteilte Teamchef Ross Brawn. "Es hat sich schon vorher angedeutet, allerdings wurde ich nicht informiert", stellte Schumacher bei der anschließenden Fragerunde auf dem Shanghai International Circuit klar. Zuerst habe er noch gedacht, er habe zu hart gebremst. So war es dann aber wohl doch nicht, wie die Analyse ergab.

Formel 1 - Videos 
Die Formel 1 gibt Gummi

Nico Rosberg erklärt Bedeutung und Beschaffenheit der Formel-1-Reifen. Video

Noch so gerade ins Q2 gerettet

Das Aus näherte sich schleichend. Nur mit viel Mühe und auf den letzten Drücker hatte sich Schumacher bereits im ersten Zeitabschnitt vor der Kurzarbeit gerettet. Als es danach aber in den letzten zwei Minuten eng auf dem Kurs wurde, nachdem der Russe Witali Petrow mit seinem defekt abgestellten Lotus Renault für eine Unterbrechung gesorgt hatte, kam eins zum anderen.

Nur als Team vorangekommen

Beim ersten Blick auf die Ergebnisliste wurde derweil der Fortschritt des Silberpfeils sichtbar. "Als Team haben wir uns wirklich verbessert, das hat Nico gerade kräftig unter Beweis gestellt", so das süßsaure Fazit Schumachers. "Insofern ist es schade", so das Resümee aus persönlicher Sicht. Mitleid war ihm aus den eigenen Reihen aber gewiss. "Schade für Michael", meinte Mercedes-Motorsportchef Norbert Haug.

Elf, elf und 14

"Ich fürchte, wir sind 14., wir haben es nicht in Q3 geschafft", musste sich "Schumi" via Boxenfunk noch die ernüchternde Bestätigung anhören. Neu war das für Schumacher im Jahr 2011 allerdings nicht. Auch in Australien und Malaysia hatte er die Top Ten jeweils als Elfter verpasst.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal