Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Tischtennis-Hotel in China für 32 Millionen Euro

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

32 Millionen Euro für einen Tischtennisschläger

27.04.2011, 09:13 Uhr | t-online.de, sid

Tischtennis-Hotel in China für 32 Millionen Euro. Das Mega-Projekt der chinesischen Sportführung: "Ping Pong Hotel" in Huainan (Foto: Huainan Municipal Bureau of Sports)

Das Mega-Projekt der chinesischen Sportführung: "Ping Pong Hotel" in Huainan (Foto: Huainan Municipal Bureau of Sports)

Tischtennis ist Chinas Nationalsport. Doch jetzt hat die Popularität des Sports mit dem kleinen weißen Ball einen neuen Höhepunkt erreicht. China plant ein Hotel in Form eines Tischtennisschlägers. Das Prachtwerk soll in der ostchinesischen Provinzstadt Huainan entstehen, zusammen mit weiteren Stadien und Großarenen, die ebenfalls die Form von Sportgeräten erhalten sollen. Kostenpunkt des Gesamtprojekts: 19 Milliarden Euro.

Wie die Entwürfe zeigen, wird das Hotel auf der Oberkante des Tischtennisschlägers zum Stehen kommen. Die Fenster des Luxushotels sollen in ihrer runden Form die Noppen eines Schlägerbelages imitieren.

Hotel als Zentrum des Sportparks der Zukunft

Als besonderes Highlight ist der Griff des Schlägers geplant: Er ragt in den Himmel und soll an seinem Ende eine Aussichtsplattform haben, von der aus man das Gesamtareal überblicken kann. Alleine 32 Millionen Euro wollen sich die Chinesen dieses Hotel kosten lassen.

Um das Tischtennis-Hotel soll ein großer Sportpark entstehen, der nach Vorstellung Chinas Sportführung in den kommenden 20 Jahren möglichst zahlreiche internationale Sportveranstaltungen in der Provinzhauptstadt Huainan locken soll.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal