Sie sind hier: Home > Sport >

Relegation kollidiert mit Magaths Urlaubsplanung

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Relegation kollidiert mit Magaths Urlaubsplanung

23.04.2011, 21:19 Uhr | sid, dpa

. Wolfsburgs Stürmer Grafite. (Foto: imago)

Wolfsburgs Stürmer Grafite. (Foto: imago)

Vor dem Abstiegskrimi zwischen dem VfL Wolfsburg und dem 1. FC Köln geht Wölfe-Trainer Felix Magath trotz des anhaltenden Abwärtstrends fest vom direkten Klassenverbleib aus. "Ich plane nicht mit dem Relegationsplatz. Ich will rechtzeitig in Urlaub gehen", bekräftigte der Meistercoach von 2009. Allerdings haben die Niedersachsen als Tabellen-16. bereits fünf Punkte Rückstand zum rettenden Ufer. (ab 15.15 Uhr im t-online.de Live-Ticker)

Unter Magaths Regie blieb der VfL in den vier Spielen nach dessen Rückkehr aus Schalke sieglos, nun soll endlich die Trendwende her. "Wenn wir den ersten Dreier holen, bekommen wir auch genügend Schwung", sagte Magath mit Blick auf das Restprogramm in Bremen, gegen Kaiserslautern und in Hoffenheim.


Köln ohne Kapitän Podolski

"Jetzt müssen Taten folgen. Drei Punkte müssen her, sonst nichts", sagte Magath nach einer turbulenten Woche. Der Mutterkonzern VW hatte den Spielern nach dem enttäuschenden 2:2 gegen St. Pauli mit Rauswurf gedroht, die Profis waren bei den frustrierten Fans zum Rapport bestellt worden.

Um die Spieler auf die Partie gegen noch nicht ganz geretteten FC vorzubereiten, zieht sich Magath wie schon in der Vorwoche mit dem Kader in ein VW-Tagungsquartier auf einem Klostergelände in der Nähe von Braunschweig zurück. "Ich werde darauf achten, wie die Spieler drauf sind. Ob jemand Anzeichen gibt, dass er dem Ganzen nicht gewachsen ist", sagte Magath, der personell aus dem Vollen schöpfen kann. Der zuletzt gesperrte Cicero kehrt ins Team zurück. Bei den ebenfalls noch abstiegsbedrohten Gästen fehlt der Gelb gesperrte Kapitän Lukas Podolski. Der Einsatz von Petit ist fraglich.

Endspiel um den fünften Platz

Vor dem Spiel Nürnberg gegen Mainz will Club-Trainer Dieter Hecking nicht als Endspiel um den Einzug in die Europa League sehen. "Das geht mir auf den Keks", sagte Hecking über Berichte, wonach das Duell des Sechsten gegen den Fünften entscheidenden Charakter habe. "Natürlich will ich dieses Spiel mit der nötigen Ernsthaftigkeit und Konsequenz angehen, aber nach 31 Spieltagen ist die Saison noch nicht vorbei. Auch bei einem Sieg haben wir keine Gewissheit, dass wir am Ende auf Platz fünf stehen werden", sagte Hecking. (ab 17.15 Uhr im t-online.de Live-Ticker)

Bundesliga - Videos 
Daum auf Schmusekurs

SGE-Coach will Hoeneß grüßen. Pezzaiuoli wehrt sich, Tuchel widerspricht Hecking. Video

Tuchel setzt Nürnberg unter Druck

Nürnberg hat zwei Punkte Rückstand auf 05. Für den Mainzer Trainer Thomas Tuchel handelt es sich dagegen sehr wohl um ein Endspiel - und zwar für den 1. FC Nürnberg. "Ein Endspiel ist es nur für Nürnberg, nicht aber für uns. Denn wenn wir verlieren, haben wir trotzdem nur einen Punkt Rückstand. Wenn wir aber gewinnen, sind wir schon fünf Punkte vorne. Wir könnten aber auch mit einem Punkt gut leben", sagte Tuchel. Hecking erwartet ein "sehr enges Spiel" und eine Reifeprüfung für seine Mannschaft.

"Die Zuschauer dürfen nicht denken, dass wir das im Hurrastil machen, das wird nicht gelingen. Aber die Mannschaft hat den Willen und das Können, um dieses Spiel zu gewinnen." Personell kann Hecking nahezu aus dem Vollen schöpfen. Mike Frantz fällt nach einer Zehen-OP ebenso aus wie Albert Bunjaku, der noch Trainingsrückstand hat. Philipp Wollscheid dagegen steht trotz einer in dieser Woche im Training erlittenen Gehirnerschütterung im Kader. Kapitän Andreas Wolf kehrt nach abgesessener Gelbsperre zurück. Hecking: "Es wird wieder Härtefälle geben und der ein oder andere wird sich wider Erwarten auf der Bank wieder finden."

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Taekwondo 
Taekwondo-Kämpfer zerstört Bausteine mit dem Kopf

Ein Taekwondo-Kämpfer aus Bosnien-Herzegowina erweist sich als ganzer harter Typ. Video

Anzeige
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Shopping
Jetzt bestellen: 6er-Set Solarleuchten für nur 14,99 €

Solarleuchten Globo mit warm-weißen LEDs sorgen für eine stimmungvolle Beleuchtung. Zu Weltbild.de Shopping

Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal