Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Alemannia Aachen ärgert den FC Augsburg

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Aachen ärgert den FC Augsburg

24.04.2011, 15:17 Uhr | dpa

Alemannia Aachen ärgert den FC Augsburg. Augsburgs Oehrl (re.) im Duell mit Aachens Auer. (Foto: dpa)

Augsburgs Oehrl (re.) im Duell mit Aachens Auer. (Foto: dpa)

Der FC Augsburg hat eine große Chance im Aufstiegsrennen der 2. Bundesliga vergeben. Am 31. Spieltag kassierten die Schwaben eine überraschende 1:2-Heimniederlage gegen Alemannia Aachen. Damit konnte der FCA den zweiten Tabellenplatz nicht festigen, obwohl auch die Konkurrenz aus Bochum und Fürth Federn ließ.

Der FC Ingolstadt baute seine eindrucksvolle Rückrundeserie aus und holte durch ein 1:1 bei Union Berlin einen weiteren Zähler im Kampf gegen den Abstieg. Nach dem achten Spiel in Folge ohne Niederlage beträgt der Vorsprung der Schanzer auf die Abstiegszone nun schon sieben Zähler. Außerdem setzte sich Fortuna Düsseldorf klar mit 2:0 gegen Schlusslicht Arminia Bielefeld durch.

Aachen erweist sich als Party-Crash

Augsburg hätte Bochum auf acht Punkte enteilen können. Doch Shervin Radjabali-Fardi (13. Minute) und Kevin Kratz (24.) besiegelten mit ihren Treffern den herben Rückschlag für den FC Augsburg. Stephan Hain konnte per verwandeltem Foulelfmeter (40.) nur verkürzen. "Wir hatten uns als Ziel gesetzt, hier die Party zu crashen", erklärte Aachens Torschütze Kratz. "Das ist uns ganz gut gelungen."

Fortuna baut die Heimserie aus

Düsseldorf blieb gegen Bielefeld zum zwölften Mal in Serie vor eigenem Publikum ungeschlagen und avancierte damit zur momentan stärksten Heimmannschaft des Unterhauses. Sascha Rösler (41.) und Kapitän Andreas Lambertz (70.) machten den Sieg perfekt. Arminias Abstieg war zuvor schon besiegelt, nachdem der frühere Bundesligist 1,25 Millionen Euro aus dem Sicherungsfonds des Ligaverbandes in Anspruch genommen hat und dafür drei Punkte abgezogen bekam.

Caiubys Tor reicht Ingolstadt zum Punktgewinn

Ingolstadt machte unterdessen einen bedeutsamen Zwischenschritt zum Klassenerhalt. Das Team von Trainer Benno Möhlmann war durch den Brasilianer Caiuby (61.) sogar in Führung gegangen, ehe Karim Benyamina (67.) noch der Ausgleich für die Gastgeber gelang. Der 31. Spieltag wird am Ostermontag mit der Begegnung zwischen dem Pokalfinalisten MSV Duisburg und Spitzenreiter Hertha BSC Berlin abgeschlossen. Hertha genügt dabei schon ein Punkt zur Rückkehr in die Eliteklasse.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal