Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Formel 1: Schumacher auf Augenhöhe mit Weltmeister Vettel

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Schumacher macht Vettel mächtig Druck

07.05.2011, 08:51 Uhr | t-online.de / ngo, t-online.de

Formel 1: Schumacher auf Augenhöhe mit Weltmeister Vettel. Michael Schumacher im Mercedes GP (Foto: dpa) (Quelle: dpa)

Michael Schumacher im Mercedes GP (Foto: dpa) (Quelle: dpa)

Knapp, knapper, drittes freies Training: Beim Abschlusstraining auf dem Istanbul Park Circuit sichert sich Sebastian Vettel die Bestzeit vor Michael Schumacher - und das mit dem kleinstmöglichen Abstand von einer Tausendstel-Sekunde.

Die starke Leistung des Teams konnte Schumachers Kollege Nico Rosberg mit dem vierten Platz hinter Mark Webber bestätigen. Für das Qualifying scheint das deutsche Team gut gerüstet zu sein. Verfolgen Sie das Qualifying zum GP der Türkei ab 12.45 Uhr im t-online.de Live-Ticker!

Vettel kämpft gegen silbernes Quartett

Schon in den beiden Sessions am Freitag hatten die vier Mercedes-Piloten gezeigt, dass an diesem Wochenende Silber die Farbe sein könnte, die es zu schlagen gilt. Und so drehten Nico Rosberg, Lewis Hamilton, Michael Schumacher und Jenson Button auch im dritten freien Training gehörig auf. Das Fahrer-Quartett der Teams Mercedes GP und McLaren-Mercedes übernahm von Beginn an die Führung im Zeitenklassement.

Formel 1 - Videos 
Rivalität oder verbotene Liebe?

Das Verhältnis unter Teamkollegen ist nicht immer rosig. Video

Sebastian Vettel hatte im Abschlusstraining unterdessen einiges an Arbeit aufzuholen. Nach seinem Crash im ersten Training am gestrigen Freitag war der erste Tag für den Weltmeister beendet, sein Bolide konnte in der verbliebenen Zeit nicht mehr repariert werden. Sorgen machte man sich bei Red Bull Racing aber nicht. "Es war natürlich nicht das, was wir wollten. Aber wir kennen die Strecke", gab Vettel entspannt zu Protokoll. Und das wohl auch völlig zurecht. Denn kaum hatte sich Vettel auf die Piste eingeschossen, unterbot er Rosbergs bis dato gültige Bestmarke um zwei Zehntelsekunden.

Heidfeld hadert mit KERS, Petrov stark

Einen ebenfalls starken Eindruck hinterließ einmal mehr Vitaly Petrov. Der Teamkollege von Nick Heidfeld bei Lotus Reanult setzte sich ebenso wie Mark Webber vor das Trio Hamilton, Schumacher und Button. Bei Heidfeld hingegen lief es noch nicht richtig rund. Der Mönchengladbacher hatte nach dem Training am Vortag erneut Probleme mit KERS angesprochen.

Auf der weichen Mischung zu neuen Bestzeiten

Sébastien Buemi war nach gut 45 Minuten dann der erste Pilot, der auf der weicheren Reifenmischung auf Zeitenjagd ging. Der enorme Zeitgewinn, den die High-Speed-Gummis bringen, katapultierte den Toro-Rosso-Fahrer auch prompt auf Platz ein. Lange halten konnte er sich dort aber nicht, denn auch die Konkurrenz zog nun den Reifenjoker.

Allen voran Schumacher und Rosberg. Die beiden Mercedes-GP-Piloten gaben die Marschrichtung vor, Schumachers Zeit von 1:26,038 Minuten sollte am Ende fast allen Attacken der übrigen Fahrer standhalten. Einzig Vettel konnte da noch einen Zeitspan weghobeln. Seine Zeit: 1:26,037 Minuten, knapper geht es wirklich nicht.

Rosberg musste noch Webber passieren lassen, wurde am Ende Vierter. Dahinter reihten sich Button und Hamilton ein, Petrov wurde Siebter vor dem Ferrari-Duo Alonso/Massa.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Vertrauensbruch 
Pflegerin ahnt nichts von der versteckten Kamera

Nach einem Anfangsverdacht installieren Verwandte das Gerät, die Aufnahmen sind erschreckend. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal