Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

FC Bayern muss in die Champions-League-Qualifikation

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

FC Bayern München - VfB Stuttgart  

FC Bayern muss in die Champions-League-Qualifikation

14.05.2011, 17:28 Uhr | dpa

FC Bayern muss in die Champions-League-Qualifikation. Stuttgarts Martin Harnik im Kopfballduell mit Bayern Münchens Bastian Schweinsteiger. (Foto: ap)

Stuttgarts Martin Harnik im Kopfballduell mit Bayern Münchens Bastian Schweinsteiger. (Foto: ap)

Der FC Bayern München muss im Kampf um die lukrative Champions-League-Teilnahme zu Beginn der kommenden Saison nachsitzen. Der deutsche Rekordmeister beendete die Bundesliga-Saison 2010/11 nach einem finalen 2:1 (1:1)-Heimsieg gegen den VfB Stuttgart auf Platz drei, da die erhoffte Schützenhilfe des SC Freiburg gegen Vizemeister Bayer Leverkusen ausblieb. Die Bayern müssen damit unter dem neuen Trainer Jupp Heynckes im August zwei Qualifikationsspiele zur europäischen Königsklasse erfolgreich überstehen. Der Gegner steht noch nicht fest.

Vor 69.000 Zuschauern sicherten in der ausverkauften Münchner Arena der umjubelte Bundesliga-Torschützenkönig Mario Gomez mit seinem 28. Saisontor (37. Minute) und Bastian Schweinsteiger mit einem Kopfballtreffer (71.) den abschließenden Sieg der Bayern. Der entthronte Titelverteidiger beendete eine insgesamt enttäuschende Saison immerhin als bestes Rückrundenteam. Die sehr engagierten Stuttgarter waren durch den emsigen Japaner Shinji Okazaki (24.) in Führung gegangen - sie hatten ebenfalls mit einer starken Rückserie den Klassenverbleib unter Trainer Bruno Labbadia gesichert.

Stuttgart erweist sich als schwerer Gegner

Der VfB machte den Bayern das Siegen schwer. Die Schwaben spielten munter mit und deckten vor allem in der ersten Hälfte immer wieder die Abwehrschwächen der Münchner auf. Das Führungstor entsprang allerdings einem feinen VfB-Spielzug über die rechte Seite. Eine präzise Flanke von Martin Harnik verwertete Okazaki. Außerdem wartete der VfB mit gefährlichen Distanzschüssen von Zdravko Kuzmanovic (4./11.) und Nationalspieler Christian Träsch (15./29.) auf.

Klose vergibt aus zwei Metern

Bei den Bayern waren Torwart Thomas Kraft sowie die beiden Mittelfeldspieler Andreas Ottl und Hamit Altintop vor dem Anpfiff mit Blumen verabschiedet worden. Auch Miroslav Klose könnte sein Abschiedsspiel im Trikot des Rekordmeisters bestritten haben. Der Nationalstürmer, dessen Vertrag ausläuft, agierte dabei sehr unglücklich. In der zehnten Minute brachte Klose das Kunststück fertig, nach feiner Vorarbeit von Arjen Robben den Ball aus zwei Metern freistehend über das leere Stuttgarter Tor zu schießen.

Gomez verwertet Robbens feine Vorarbeit

Ohne den gesperrten Franck Ribéry war einmal mehr Robben der Antreiber bei den Münchnern. Mit einem Weltklassepass bereitete der Niederländer das Ausgleichstor von Gomez vor, der erstmals die Bundesliga-Torjägerkanone gewinnen konnte. Kurz vor dem Pausenpfiff verzog VfB-Stürmer Pawel Pogrebnjak aussichtsreich aus 16 Metern.

Schweinsteiger köpft den Siegtreffer

Ohne den rechten Glauben, doch noch Zweiter werden zu können, fehlte bei den Bayern nach der Pause der große Schwung. Das Spiel plätscherte dahin. Interimstrainer Andries Jonker brachte mit Ottl und Toni Kroos frische Kräfte, was sich bezahlt machte. Einen präzisen Freistoß von Kroos köpfte Schweinsteiger ins Tor. Gomez wäre fast noch sein 29. Saisontor geglückt, aber der Ball prallte von seiner Körpermitte nur an die Latte und von dort auf die Torlinie (80.).

Der FCB beim LIGA total! Cup - jetzt Tickets sichern

34. Spieltag

FC Bayern München

-

VfB Stuttgart

2:1

zum Spielbericht

Borussia Dortmund

-

Eintracht Frankfurt

3:1

zum Spielbericht

Hamburger SV

-

Borussia Mönchengladbach

1:1

zum Spielbericht

1. FSV Mainz 05

-

FC St. Pauli

2:1

zum Spielbericht

TSG 1899 Hoffenheim

-

VfL Wolfsburg

1:3

zum Spielbericht

1. FC Köln

-

FC Schalke 04

2:1

zum Spielbericht

SC Freiburg

-

Bayer Leverkusen

0:1

zum Spielbericht

Hannover 96

-

1. FC Nürnberg

3:1

zum Spielbericht

1. FC Kaiserslautern

-

SV Werder Bremen

3:2

zum Spielbericht


Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal