Sie sind hier: Home > Sport >

Ferrari-Teamchef: Formel-1-Rennen sind zu gefährlich

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Ferrari-Teamchef: Rennen sind zu gefährlich

12.05.2011, 10:01 Uhr | t-online.de

Ferrari-Teamchef: Formel-1-Rennen sind zu gefährlich. Ferrari-Teamchef Domenicali: "Es werden Fehler gemacht." (Foto: imago)

Ferrari-Teamchef Domenicali: "Es werden Fehler gemacht." (Foto: imago)

Die neuen Reifen und der verstellbare Heckflügel haben in der Formel 1 wieder für Spannung gesorgt.  Es gibt wahre Überholorgien, was die Rennen aufregend macht. Für Ferrari-Teamchef Stefano Domenicali birgt die wiedergewonnene Action auf der Strecke aber auch Gefahren.

Durch den hohen Verschleiß der neuen Reifen und die vielen Boxenstopps der Fahrer sei die Crew im Dauerstress. "Wenn ein Team acht Boxenstopps absolvieren muss, ist das ziemlich heavy. Dadurch entsteht Druck und es werden Fehler gemacht, wie wir sie alle schon erlebt haben“, sagte der Italiener. Damit meint Domenicali, dass es in den Boxen chaotisch zugeht und die Fahrer im Kampf um Sekunden kollidieren können. Auch in der Hektik nicht sorgfältig genug festgezogene Radmuttern können sich lösen und im schlimmsten Fall Unfälle provozieren.

Rosberg: "Ein totales Durcheinander"

Zudem haben die Fahrer große Mühe, durch das ständige Rein und Raus den Überblick zu bewahren. "Für mich war es ein totales Durcheinander da draußen“, gab Nico Rosberg nach dem Rennen in Istanbul zu. Sebastian Vettel sorgt sich auch um die Fans, für die das Renngeschehen ebenfalls unübersichtlich geworden ist. "Die Zuschauer auf den Tribünen haben es in meinen Augen am schwersten“, sagte der Weltmeister. Mit anderen Worten: Wer beim Rennen keine Großbildleinwand vor Augen hat, ist aufgeschmissen.

Haug: "Wir erleben grandiose Rennen"

Bei aller Kritik überwiegt bei den Teams aber die Freude über die neuen Regeln. Schließlich wollte die Formel 1 nach der langweiligen Saison 2010 mehr Überholmanöver und dadurch mehr Spannung. Für Mercedes-Motorsportchef Norbert Haug ist der Durchbruch gelungen. "Wir erleben wieder grandiose Rennen und tollen Sport."

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Schock 
Ungeahnte Gefahr aus dem Meer zieht Kind ins Wasser

Das vermeintlich zutrauliche Tier schnappt nach einem kleinen Mädchen - und zieht das Kind ins Wasser. Video


Shopping
Shopping
Ihr neues Kraftpaket mit dem roten Ring

Innovative, sparsame und besonders verlässliche Haushaltsgeräte von Bosch. OTTO.de

Shopping
Highspeed-Surfen für nur 19,95 € mtl. im 1. Jahr*

Jetzt beim Testsieger surfen und 110 Online-Vorteil sichern!* www.telekom.de Shopping

Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal