Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Frankfurt träumt nur kurz vom Wunder

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Borussia Dortmund - Eintracht Frankfurt  

Frankfurt träumt nur kurz vom Wunder

14.05.2011, 17:29 Uhr | dpa

Frankfurt träumt nur kurz vom Wunder. Frankfurts Caio (li.) im Duell mit Dortmunds Antonio da Silva. (Foto: dpa)

Frankfurts Caio (li.) im Duell mit Dortmunds Antonio da Silva. (Foto: dpa)

Eintracht Frankfurt hat vergeblich auf ein Fußball-Wunder gehofft und muss den bitteren Gang in die Zweitklassigkeit antreten. Die Hessen verloren ihr letztes Saisonspiel beim deutschen Meister Borussia Dortmund mit 1:3 (0:0) und steigen zum vierten Mal nach 1996, 2001 und 2004 aus der Bundesliga ab. Vor 80.720 Zuschauern ließ Sebastian Rode die Frankfurter mit seinem Führungstor in der 46. Minute auf ein Happy End hoffen, doch Lucas Barrios (68./90.) und ein Eigentor von Marco Russ (72.) besiegelten den Bundesliga-K.o. der Eintracht, die das Spiel nach einer Roten Karte gegen Marcel Titsch-Rivero in Unterzahl beendete.

Die schwarz-gelbe Meisterparty begann schon vor dem Anpfiff mit der emotionalen Verabschiedung von Nuri Sahin und Dede. Danach zündete der BVB in der Anfangsviertelstunde ein spielerisches Feuerwerk, bei dem der Eintracht mit Ausnahme von Ralf Fährmann Hören und Sehen verging. Einzig der Schlussmann behielt bei den Gästen zunächst den Überblick und bewahrte sein Team vor einem Rückstand.

Fährmann hält Eintracht im Spiel

Erst parierte Fährmann einen Foulelfmeter von Barrios (12.), den Benjamin Köhler an Jakub Blaszczykowski verwirkt hatte. Kurz darauf rettete Fährmann erneut gegen Barrios und wenig später auch bei einem Kopfball von Robert Lewandowski bravourös.

Die Hessen wagten sich nach 20 Minuten erstmals zaghaft aus der Defensive. Zu diesem Zeitpunkt hatte Trainer Christoph Daum einen weiteren personellen Rückschlag hinnehmen müssen, nachdem Köhler mit einer Kopfverletzung vom Feld gewankt war. Für den Linksverteidiger kam Halil Altintop.

Gekas trifft nur die Latte

Dortmund blieb auch in der Folge das klar bessere Team, ohne jedoch in der Offensive zündende Ideen zu entwickeln. Die Eintracht war vornehmlich mit der Absicherung des Unentschiedens beschäftigt, so dass die Partie ohne große Höhepunkte zwischen den Strafräumen dahinplätscherte.

Erst nach mehr als einer halben Stunde sorgte Lewandowski wieder für Gefahr, als der Pole am erneut glänzend reagierenden Fährmann scheiterte. Frankfurt taute erst spät auf. Kurz vor der Pause prüfte Caio Dortmunds Torwart Roman Weidenfeller erstmals mit einem Fernschuss, 60 Sekunden später traf Theofanis Gekas die Latte. Dennoch durften die Gäste über das Pausen-Remis mehr als froh sein.

Rode lässt Frankfurt träumen

Wenige Sekunden nach Wiederbeginn wurden die 8000 Eintracht-Fans in einen Glücksrausch versetzt, als Rode eine Hereingabe von Gekas zur Frankfurter Führung ins Netz köpfte. In diesem Moment waren die Hessen vor dem direkten Abstieg gerettet, woraufhin einige Unverbesserliche im Gäste-Block Knaller und Bengalische Feuer zündeten.

Der BVB fühlte sich nun herausgefordert und drängte auf den Ausgleich, den Barrios mit seinem 15. Saisontor nach schöner Hackenvorlage von Lukasz Piszczek erzielte. Nur vier Minuten später traf Russ, bedrängt von Lewandowski, ins eigene Netz. Damit war der letzte Funken Hoffnung der Gäste auf die Rettung erloschen.

Barrios besiegelt BVB-Triumph

Immerhin bewahrte Fährmann die Frankfurter vor einem weiteren Gegentreffer, als er gegen Dede seinen zweiten Elfmeter parierte. Der Meister konnte damit keinen seiner fünf Strafstöße in dieser Saison verwandeln. Dennoch gelang Barrios in der Schlussminute noch das 3:1.

Der BVB beim LIGA total! Cup - jetzt Tickets sichern

34. Spieltag

FC Bayern München

-

VfB Stuttgart

2:1

zum Spielbericht

Borussia Dortmund

-

Eintracht Frankfurt

3:1

zum Spielbericht

Hamburger SV

-

Borussia Mönchengladbach

1:1

zum Spielbericht

1. FSV Mainz 05

-

FC St. Pauli

2:1

zum Spielbericht

TSG 1899 Hoffenheim

-

VfL Wolfsburg

1:3

zum Spielbericht

1. FC Köln

-

FC Schalke 04

2:1

zum Spielbericht

SC Freiburg

-

Bayer Leverkusen

0:1

zum Spielbericht

Hannover 96

-

1. FC Nürnberg

3:1

zum Spielbericht

1. FC Kaiserslautern

-

SV Werder Bremen

3:2

zum Spielbericht


Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal