Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

VfL Wolfsburg gelingt mit Sieg in Hoffenheim der Klassenerhalt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

TSG 1899 Hoffenheim - VfL Wolfsburg  

Wolfsburg gelingt der Klassenerhalt

14.05.2011, 17:29 Uhr | dpa

VfL Wolfsburg gelingt mit Sieg in Hoffenheim der Klassenerhalt. Wolfsburgs Mario Mandzukic springt höher als Hoffenheims Braafheid. (Foto: dpa)

Wolfsburgs Mario Mandzukic springt höher als Hoffenheims Braafheid. (Foto: dpa)

Zwei Jahre nach dem Titeltriumph hat der VfL Wolfsburg den Abstieg aus der Bundesliga gerade noch verhindert. Dank zweier Tore von Mario Mandzukic und eines Treffers von Grafite gewannen die Niedersachsen am letzten Spieltag mit 3:1 (0:1) bei 1899 Hoffenheim und retteten sich als Tabellen-15.

Die Mannschaft ersparte mit diesem Zittersieg ihrem Trainer Felix Magath den ersten Abstieg seiner Karriere. Vor der Partie gab es einen Eklat um Regisseur Diego: Der beleidigte Brasilianer fehlte beim Saisonfinale.

Roberto Firminho hatte die Hoffenheimer in der 49. Minute in Führung gebracht. Mandzukic mit seinen Rückrundentoren Nummer sieben und acht (60./73.) drehte den Spieß um, ehe Grafite vor 30.150 Zuschauern in der ausverkauften Rhein-Neckar-Arena noch zum befreienden 3:1 (78.) traf.

Magath setzt auf die Defensive



Ohne Diego bot Magath ein defensiv orientiertes Team mit den Rückkehren Alexander Madlung und Thomas Kahlenberg auf. Der zuletzt kritisierte Nationalspieler Arne Friedrich behielt aber seinen Platz in der Innenverteidigung, auch Wackelkandidat Diego Benaglio stand zwischen den Pfosten.

Die Hoffenheimer hatten zwar vor der Abschiedsbegegnung von Chefcoach Marco Pezzaiuoli versprochen, keine Wettbewerbsverzerrung zu betreiben, mussten im ersten Durchgang jedoch die Überlegenheit der Gäste anerkennen. Der nach seiner Gelb-Sperre zurückgekehrte Grafite hätte schon vor der Pause für eine Vorentscheidung sorgen können: In der 3. Minute köpfte er nach einer Flanke von Sascha Riether knapp vorbei, und in der 29. Minute scheiterte der brasilianische Ex-Nationalstürmer, als er alleine auf 1899-Keeper Tom Starke zulief.


Sigurdsson vergibt Großchance zum 2:0

Auch die Nachricht von der Führung von Mitkonkurrent Borussia Mönchengladbach zur Halbzeit schien die Wolfsburger weiter zu verunsichern: Gylfi Sigurdsson erzielte kurz nach Wiederanpfiff beinahe das 1:0 für Hoffenheim, nur knapp schob der Isländer den Ball am Tor vorbei. Firmino sorgte dann aber für die Führung der Gastgeber.

Jetzt brach die große Hektik aus bei den Gästen, zumal auch Eintracht Frankfurt in Führung lag: Den Spielern stand die Angst in den Augen, Co-Trainer Pierre Littbarski rannte zu den Reservisten und Magath brachte mit Cicero eine weitere Offensivkraft. Nachdem Sigurdsson die Großchance zum 2:0 vergeben hatte, gelang Mandzukic der Ausgleich. Der Kroate mit einem weiteren Treffer und Grafite mit dem 3:1 verhinderten dann ein Waterloo für Wolfsburg.

34. Spieltag

FC Bayern München

-

VfB Stuttgart

2:1

zum Spielbericht

Borussia Dortmund

-

Eintracht Frankfurt

3:1

zum Spielbericht

Hamburger SV

-

Borussia Mönchengladbach

1:1

zum Spielbericht

1. FSV Mainz 05

-

FC St. Pauli

2:1

zum Spielbericht

TSG 1899 Hoffenheim

-

VfL Wolfsburg

1:3

zum Spielbericht

1. FC Köln

-

FC Schalke 04

2:1

zum Spielbericht

SC Freiburg

-

Bayer Leverkusen

0:1

zum Spielbericht

Hannover 96

-

1. FC Nürnberg

3:1

zum Spielbericht

1. FC Kaiserslautern

-

SV Werder Bremen

3:2

zum Spielbericht


Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal