Sie sind hier: Home > Sport >

Formel 1: Nico Hülkenberg trennt sich von Manager Willi Weber

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Hülkenberg und Weber gehen getrennte Wege

13.05.2011, 12:26 Uhr | dpa

Formel 1: Nico Hülkenberg trennt sich von Manager Willi Weber. Bild aus gemeinsamen Zeiten: Nico Hülkenberg (li.) und Willi Weber (Foto: imago)

Bild aus gemeinsamen Zeiten: Nico Hülkenberg (li.) und Willi Weber (Foto: imago)

Formel-1-Ersatzpilot Nico Hülkenberg hat sich von seinem Manager Willi Weber getrennt. Das gab der 25-Jährige auf seiner Internetseite bekannt. Er will sich nach dem Ende der Zusammenarbeit mit dem früheren Manager von Rekord-Weltmeister Michael Schumacher demnach nun selbst um sein Management kümmern. Dabei soll Hülkenberg von seinem früheren PR-Berater Timo Gans unterstützt werden.

Hülkenberg muss sich in dieser Saison mit der Rolle des Testfahrers bei Force India hinter Adrian Sutil und Paul di Resta begnügen, nachdem er vergangenes Jahr noch Stammpilot bei Williams gewesen war. Der ehemalige GP2-Champion war dabei in Sao Paulo überraschend auf die Pole Position gerast. Bei Force India darf er zumindest die Freitags-Trainingsrunden vor den Rennen absolvieren, um sich so für andere Teams empfehlen zu können.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Lettland 
US-Fallschirmjäger: Spektakulärer Absprung

Amerikanische Fallschirmjäger üben eine Luftlandeoperation in Lettland. Die Soldaten gehören zur 173. Luftlandebrigade mit Hauptquartier im italienischen Vicenza. Video


Shopping
Shopping
Das Samsung Galaxy S7 nur 1,- €*

im Tarif MagentaMobil M mit Top-Smartphone bei der Telekom. Shopping

Shopping
Portable Bluetooth-Speaker für alle Gelegenheiten

Jetzt entdecken, vergleichen und genau den Richtigen finden! Online unter www.teufel.de Shopping

Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal