Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Borussia Dortmund feiert die Meisterschaft

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Schwarz-Gelber Meisterjubel

14.05.2011, 18:46 Uhr | t-online.de

Borussia Dortmund feiert die Meisterschaft. Bierdusche auf der Pressekonferenz: Jürgen Klopp hat keine Chance. (Foto: Reuters)

Bierdusche auf der Pressekonferenz: Jürgen Klopp hat keine Chance. (Foto: Reuters)

Borussia Dortmund im Meisterrausch: Nach dem 3:1-Sieg über Eintracht Frankfurt feierte der BVB auf und neben dem Rasen den Titel. Ob Trainer Jürgen Klopp, Kapitän Roman Weidenfeller oder die beiden verabschiedeten Helden Nuri Sahin und Dede - alle ließen ihrem Jubel freien Lauf. Der berüchtigten Bierdusche konnte Klopp aber erstaunlich lange aus dem Weg gehen.

Nach dem Schlusspfiff gab es kein Halten mehr. Zunächst konnten die Ordner die Fans noch vom Erstürmen des Rasens abhalten, doch als die Meisterschale von Roman Weidenfeller in die Luft gereckt wurde, brachen alle Dämme. Die schwarz-gelbe Wand strömte gen Spielertraube, die ausgelassen die Schale von einem zum nächsten weiterreichte. So musste sich Weidenfeller sogar des Angriffs eines Fans erwehren, der ebenfalls die Hand an die Schale legen wollte. Doch zusammen mit Kevin Großkreutz sicherten sie das gute Stück und begaben sich wieder in den Kreis ihrer feiernden Kollegen.

Bierdusche: Klopp auf der Pressekonferenz erwischt

Die hatten inzwischen eine Jagd auf ihren Trainer eröffnet. Doch Toni da Silva verpasste zunächst mehrfach die angestrebte Bierdusche für seinen Chef. Denn nicht nur die Spieler hatten sich mit übergroßen Biergläsern bewaffnet, auch Klopp selbst hatte sich ausgestattet und schoss auf der Flucht vor seinen Spielern mit der goldenen Flüssigkeit zurück.

Erst auf der Pressekonferenz nach dem Spiel war es dann um den Trainer geschehen. Der verdutzte Eintracht-Coach Christoph Daum sah fast schon missbilligend zu, wie mehrere Spieler in den Presseraum stürmten und Klopp mit mehreren Litern Bier übergossen. Anschließend reihten sie sich hinter dem 43-Jährigen auf und reckten die Meisterschale in die Höhe.

Autokorso ist für Sonntag angekündigt

In der Stadt war inzwischen die Hölle los. Über 100.000 Menschen feierten ausgelassen die siebte Meisterschaft ihrer Borussia. Das Wasser in einem Brunnen wurden gelb gefärbt, die Menschen trugen alles, was ihre Kleiderschränke in schwarz-gelb hergaben. Besondere Renner waren die Shirts "Deutscher Meister 2011", aber auch der Spruch "We have a grandios Saison gespielt", geprägt von Roman Weidenfeller, war vielfach zu lesen.

Am Sonntag soll die Feier weitergehen. Mit einem Autokorso werden sich die Spieler ihren Fans in der Dortmunder Innenstadt zeigen und die Meisterschale präsentieren.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal