Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Behindertensport >

JTFP-Bundesfinale in Berlin steht bevor

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

JTFP-Bundesfinale in Berlin steht bevor

18.05.2011, 13:11 Uhr

JTFP-Bundesfinale in Berlin steht bevor. 22 Schulen gehen in vier Disziplinen an den Start. (Foto: dbs-npc.de)

22 Schulen gehen in vier Disziplinen an den Start. (Foto: dbs-npc.de)

Unter der Schirmherrschaft von Bundespräsident Christian Wulff findet vom 7. - 10. Juni 2011 zum zweiten Mal das Bundesfinale des Schulsportwettbewerbs "JUGEND TRAINIERT FÜR PARALYMPICS" in Berlin statt. Das Pilotprojekt, das die Deutsche Behindertensportjugend (DBSJ) zusammen mit der Deutschen Schulsportstiftung initiiert und organisiert hat, richtet sich an alle Förderschulen mit dem Schwerpunkt körperliche und motorische Entwicklung.

180 Kinder und Jugendliche, begleitet von 50 Betreuerinnen und Betreuern aus zwölf Bundesländern, messen ihre Kräfte in den Sportarten Leichtathletik, Schwimmen, Tischtennis und Rollstuhlbasketball. Die Sieger aus den Landesfinals treten beim Bundesfinale im Bundesleistungszentrum Kienbaum zum Wettkampf an. "JUGEND TRAINIERT FÜR PARALYMPICS" ist der erste Wettbewerb, der Schülerinnen und Schüler mit Behinderung bundesweit zusammenführt.

Ziel für 2012: "Alle 16 Bundesländer ins Boot"

DBS-Präsident Friedhelm Julius Beucher unterstreicht die Bedeutung dieser neuen Form von Schulsportwettbewerb: "Die sportliche Zukunft unseres Verbandes hängt ohne Wenn und Aber von einer effizienten Nachwuchsförderung ab. Dazu bildet "JUGEND TRAINIERT FÜR PARALYMPICS" einen ganz wichtigen Baustein. 2012 muss das Ziel für alle lauten: 'Alle 16 Bundesländer ins Boot', denn Nachwuchsathletinnen und -athleten leben in allen Bundesländern", sagte Beucher und fügte an: "So einen Wettbewerb kann nicht ein Sportverband alleine stemmen, da bedarf es der gleichen Strukturen wie bei "JUGEND TRAINIERT FÜR OLYMPIA". Auch das ist Teil des von uns angestrebten Sports auf Augenhöhe."

Behindertensport - News und Hintergründe

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Was dieser Arzt gleich macht ist einfach unglaublich

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal