Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Formel 1: Wird das Rennen in Indien zum neuen Saisonfinale?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Ecclestone: "Brauchen die Garantie von Bahrain"

19.05.2011, 08:53 Uhr | t-online.de

Formel 1: Wird das Rennen in Indien zum neuen Saisonfinale?. Blick auf die Strecke in Bahrain (Foto: imago) (Quelle: imago)

Blick auf die Strecke in Bahrain (Foto: imago) (Quelle: imago)

Für die Verantwortlichen der Formel 1 ist der Große Preis von Bahrain in dieser Saison noch nicht endgültig vom Tisch. Nachdem das Auftaktrennen wegen politischer Unruhen im Golfstaat abgesagt werden musste, gibt es offenbar Pläne, den Grand Prix im Oktober nachzuholen.

Laut "motorsport-total.com" denkt der Motorsport-Weltverband FIA darüber nach, den Großen Preis von Indien ganz ans Ende des Rennkalenders zu schieben. Der dadurch frei werdende Platz soll dann den Veranstaltern in Bahrain zufallen.

Saisonfinale erst am 4. Dezember?

Sollte es wirklich dazu kommen, würde Bahrain am 30. Oktober zum Schauplatz des 17. Saisonrennens werden. Am 13. und 27. November folgen dann die beiden Rennen in Abu Dhabi und Brasilien, ehe die Formel 1 am 4. Dezember nach dem Rennen in Indien in die wohlverdiente Winterpause gehen könnte. So spät wurde noch nie eine Saison in der Königsklasse beendet.

Formel 1 
Historische Siege beim Grand Prix von Spanien

Ein Argentinier machte 1951 die Strecke unsicher. Video

Dieses Szenario wäre ganz nach dem Wunsch von Formel-1-Boss Bernie Ecclestone. Der Rechteinhaber CVC, dem Ecclestone vorsteht, hat die TV-Rechte für insgesamt 20 Rennen an die diversen Sender verkauft. Sollten nun aber nur 19 Rennen abgehalten werden, müsste die Firma ihren Vertragspartnern große Geldsummen zurückzahlen.

Ecclestone verlangt Garantie von Bahrain

Dessen ist sich Ecclestone bewusst. Deshalb setzt der F1-Zampano große Stücke auf die FIA-Sitzung am 3. Juni. Dort soll unter anderem das Thema Bahrain besprochen werden - die letzte Chance, das Rennen wieder in den Kalender zu hieven.

Übers Knie brechen will aber auch Ecclestone nichts. "Wir brauchen eine Entscheidung des FIA-Weltrates, um den Kalender zu ändern", so der Brite in einem Interview mit dem Schweizer "Blick". "Zuerst brauchen wir aber die Garantie von Bahrain, dass es jetzt sicher ist, einen Grand Prix zu veranstalten. Wir ändern nicht die Daten, um dann doch nicht hinzufliegen."

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal