Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Heidfeld: "Das Alter ist Schumachers Problem"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Heidfeld mischt sich in Schumacher-Diskussion ein

19.05.2011, 15:30 Uhr | sid, dpa, t-online.de

Heidfeld: "Das Alter ist Schumachers Problem". Lotus-Renault-Pilot Nick Heidfeld (li.) debattiert mit Mercedes-Pilot Michael Schumacher. (Foto: imago)

Lotus-Renault-Pilot Nick Heidfeld (li.) debattiert mit Mercedes-Pilot Michael Schumacher. (Foto: imago)

Scharfe Worte: Formel-1-Rennfahrer Nick Heidfeld vom Rennstall Lotus Renault hat das Alter des inzwischen 42-jährigen Rekordweltmeisters Michael Schumacher als Grund für dessen aktuelle sportliche Probleme ausgemacht. "Ich glaube, mit fortgeschrittenem Alter wird es einfach schwieriger", sagte Heidfeld vor dem Großen Preis von Spanien in Barcelona. Der siebenmalige Weltmeister Schumacher war in der vergangenen Saison nach zuvor drei Jahren Pause in die Formel 1 zurückgekehrt.

Sport 
Der spanische "Circuit de Catalunya" hat es in sich

Härtetest für die Bremsen der Formel-Eins-Piloten. Video

Der Mercedes-Pilot wartet weiterhin auf den ersten Sieg seit seinem Comeback. Laut Heidfeld hätte sich Schumacher mit Mitte Zwanzig nach einer längeren Pause "einfacher getan".

Haug: "Knoten wird bald aufgehen"

Kurz vor dem Rennen auf dem "Circuit de Catalunya" hatten sich bereits Mercedes-Teamchef Ross Brawn und Mercedes-Motorsportchef Norbert Haug für Schumacher ausgesprochen: "Ich bin optimistisch, dass er dieses Wochenende wieder dort sein wird, wo wir ihn haben wollen", sagte Brawn, der Schumacher seit den 1990er Jahren in der Formel 1 eng begleitet. Haug ging hingegen noch weiter: "Der Knoten wird bald aufgehen."

Schumacher: "Nach jedem Sturm geht immer wieder die Sonne auf"

Schumacher unterdessen hat mit Galgenhumor auf die neuerliche Kritik an seinen Leistungen und Rücktrittsforderungen von verschiedenen Seiten reagiert. "Eigentlich müsste ich ein bisschen stolz sein", sagte der siebenmalige Formel-1-Champion. "In jedem Fall fühle ich mich geehrt, dass ich noch so interessant für die Medien bin."

Beirren lassen will sich der 42-Jährige durch die Kritik jedenfalls nicht. "Ich setze mir meine eigenen Ziele", sagte er. "Ich bin schon oft durch harte Zeiten gegangen und ich weiß: Nach jedem Sturm geht immer wieder die Sonne auf."

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Tiefe Einblicke 
Das Innere eines Verbrennungsmotors in Zeitlupe

Einblicke in einen Benzinmotor während des Betriebs. Dazu haben wurde eine Plexiglasscheibe in einen Motor eingesetzt. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Final Sale bei MADELEINE – jetzt bis zu 70 % reduziert

Sichern Sie sich außerdem einen 15,- € Gutschein und gratis Versand! auf MADELEINE.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal