Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Formel 1: Spannender Auftakt zum Großen Preis von Spanien

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Red Bull schnell, aber die Konkurrenz ist dran

20.05.2011, 11:41 Uhr | t-online.de / ngo, t-online.de

Formel 1: Spannender Auftakt zum Großen Preis von Spanien. Mark Webber im Red Bull Racing (Foto: imago) (Quelle: imago)

Mark Webber im Red Bull Racing (Foto: imago) (Quelle: imago)

Interessanter Auftakt zum Großen Preis von Spanien: Nach den ersten beiden freien Trainingssessions ist die Frage nach dem Kräfteverhältnis aus dem Circuit de Catalunya nicht wirklich geklärt. Zwar konnten die beiden Red-Bull-Piloten Mark Webber und Sebastian Vettel überzeugen, doch die Konkurrenz ist dem Weltmeister-Team dicht auf den Fersen.

Für Michael Schumacher war der erste Tag in Barcelona noch nicht sonderlich vielversprechend. In beiden Sessions musste sich der Rekordweltmeister seinem Teamkollegen geschlagen geben.

Mit den neuen Reifen "wie auf Eis"

Für den Großen Preis von Spanien haben fast alle Teams neue Teile für ihre Boliden im Gepäck. Ob Auspuff, Unterboden oder Heckflügel, in Barcelona erwarten die Verantwortlichen an den Kommandoständen große Schritte nach vorn. Auch Reifenmonopolist Pirelli brachte neue Pneus an die Strecke. Die harte Mischung wurde überarbeitet und noch härter gemacht.

Formel 1 
Historische Siege beim Grand Prix von Spanien

Ein Argentinier machte 1951 die Strecke unsicher. Video

Gebracht hat es aber vor allem eins: Das Gripniveau ist auf ein Minimum gesunken, die Piloten rutschten mehr um den Kurs, als dass sie fuhren. Der Russe Vitaly Petrov (Lotus Renault GP) brachte es während des ersten Trainings auf den Punkt: "Mit diesen Reifen fährt es sich wie auf Eis."

Wie stark ist Red Bull wirklich?

Barcelona galt in den vergangenen Jahren als wahre Red-Bull-Strecke. Dort war das Team immer stark und dominierte das Geschehen. In dieser Saison gestaltet sich die Vorhersage für Mark Webber und Sebastian Vettel allerdings etwas schwieriger. Im ersten Trainings-Durchgang des Tages setzte sich Webber mit einer Zeit von 1:25,142 Minuten gegen den Rest des Feldes durch. Vettel lag rund eine Sekunde hinter dem Australier, musste dabei aber auch ohne das so wichtige KERS auskommen.

Im zweiten Training und auf den weichen Gummis war die Situation eine ganz andere. Denn die Konkurrenz kam den beiden roten Bullen nicht nur nahe. Lewis Hamilton drängte sich sogar zwischen Webber (Platz eins) und Vettel (drei) und hatte am Ende nur einen Rückstand von 0,039 Sekunden auf den Australier.

Alonso der heimliche Favorit

Noch schneller präsentierte sich allerdings Fernando Alonso. Auch wenn der Spanier auf seiner Heimstrecke auf eine Qualifying-Runde keine Chance gegen die Zeiten von Webber und Vettel hatte, konnte Alonso auf Longruns den Rennspeed der Red Bulls mitgehen. So könnte er am Sonntag zu einem ernst zu nehmenden Kandidaten auf den Sieg werden.

Rosberg schlägt den Rekordweltmeister

Michael Schumacher setzt große Hoffnungen in das Wochenende. In Barcelona hat er bereits sechs Mal gewonnen, hier hat er in der vergangenen Saison zum ersten Mal seinen Teamkollegen Nico Rosberg auf der Strecke hinter sich gelassen - und hier dominierte er bei den Wintertestfahrten. Nach der heftigen Kritik an seiner Person will Schumacher auf dem Circuit de Catalunya die Wende einleiten.

Im ersten Training kam er aber noch nicht ganz in seinen Rhytmus, musste sich einmal mehr Rosberg geschlagen geben. Am Ende lag Schumacher auf Platz sieben, Rosberg wurde Dritter. Und auch im zweiten Training war Rosberg schneller als Schumacher, die beiden beendeten die Session auf den Rängen sechs und sieben.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal