Sie sind hier: Home > Sport >

Sebastian Vettel gewinnt Großen Preis von Spanien

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Vettel ist auch in Spanien der Schnellste

| t-online.de / ngo, t-online.de

Sebastian Vettel gewinnt Großen Preis von Spanien. Strahlender Sieger in Barcelona: Sebastian Vettel (Foto: xpb.cc) (Quelle: xpb)

Strahlender Sieger in Barcelona: Sebastian Vettel (Foto: xpb.cc) (Quelle: xpb)

Fünf Rennen, vier Siege, ein zweiter Platz - Sebastian Vettel ist und bleibt das Maß der Dinge in der Formel 1. Beim Großen Preis von Spanien sicherte sich der Weltmeister die begehrten 25 Punkte in der Fahrerwertung. Eine Spazierfahrt war dieser Sieg allerdings nicht, denn Lewis Hamilton machte Vettel das Leben bis zur letzten Sekunde schwer. (Sehen Sie die Rennanalyse von Christian Danner und Heiko Wasser im Video)

Hamiltons Teamkollege Jenson Button vervollständigte das Podium in Barcelona. Michael Schumacher belegte einen guten sechsten Platz, während Nick Heidfeld zum Fahrer des Rennens avancierte. Der Mönchengladbacher flog von Platz 24 bis auf 8 nach vorn.

Vettel: "Ich habe gebetet"

"Puh, das war wirklich hart", sagte ein sichtlich erleichterter Vettel auf der Pressekonferenz nach dem Rennen über das Duell mit Hamilton. "In den letzten zehn Runden habe ich gebetet, dass auch bei Lewis die Reifen nachlassen." Vettel führt in der Gesamtwertung mit 117 Punkten vor Hamilton (77) und Mark Webber (67).

Formel 1 - Video 
"Wir haben ein grandios Race gesehen"

Danner & Wasser analysieren den großen Preis von Spanien. Video

Spektakulärer Start ins Rennen

Das fünfte Saisonrennen begann mit einem wahren Paukenschlag. Polesetter Mark Webber musste sich gleich zwei Attacken erwehren - und verlor sie beide. Fernando Alonso überholte den Australier auf der Innenbahn, während Sebastian Vettel seinen Teamkollegen außen herum in die Schranken wies. Michael Schumacher machte beim Start satte vier Plätze gut, rückte von Platz zehn bis auf Platz sechs vor.

Boxenstopp-Spektakel setzt früh ein

Vettel fand keinen Weg, um am vor ihm fahrenden Alonso vorbeizugehen. Also reagierte der Kommandostand und holte Vettel zum ersten Boxenstopp. Der Plan, dadurch Alonso zu überholen, ging aber nicht auf. Denn Vettel fiel hinter Felipe Massa und Lewis Hamilton zurück - und das kostete ihn die entscheidenden Sekunden. Nach Alonsos Stopp lag dieser wieder an der Spitze.

Schon in der 13. von insgesamt 66 Rennrunden gab es in der Boxengasse mehr Action als auf der Strecke. Die ultraharte Reifenmischung, welche Hersteller Pirelli an diesem Wochenende zur Verfügung stellte, wollte jeder Fahrer möglichst vermeiden. Schon im Training am Freitag zeigte sich, dass diese Gummis zu wenig Grip haben und für entsprechend langsame Rundenzeiten sorgen.

Formel 1 - Fotos aus Barcelona 
Heiße Girls, schnelle Autos

Klicken Sie sich durch die besten Bilder rund um den Großen Preis von Spanien. zu den Fotos

Vettel holt sich die Spitzenposition

Schnell wurde klar: Wie schon beim Rennen in der Türkei, würden die Teams auch in Barcelona auf Vier-Stopp-Strategien setzen. Vettel machte wieder den ersten Zug, kam bereits in der 19. Runde zum zweiten Mal zum Service. Und diesmal konnte er Alonso überholen. Und auch Hamilton, der zwischenzeitlich die Führung übernommen hatte, fiel hinter Vettel zurück.

Zwischen Alonso und Webber entwickelte sich ein spannendes Duell. Die beiden kämpften um Platz drei, schenkten sich dabei nichts. Bei ihrem dritten Stopp kam es in der Boxengasse beinahe zum Crash. Webbers Mannschaft war einen Hauch schneller fertig als die Ferrari-Crew. Webber fuhr los und war fast neben Alonso, als dieser das Signal zum Herausfahren bekam. Nebeneinander fuhren die beiden durch die Boxengasse, an deren Ende Alonso vor Webber liegend wieder auf die Strecke abbog.

Schumacher fährt ein solides Rennen

Schumacher fuhr unterdessen ein unauffälliges, aber sehr solides Rennen. Auf Position sieben liegend hatte er seinen Teamkollegen Nico Rosberg im Griff und den vor ihm fahrenden Massa immer im Blick. Als der Brasilianer auf die harte Reifenmischung wechselte, konnte Schumacher dessen sechsten Platz einnehmen.

Packender Zweikampf zwischen Vettel und Hamilton

Elf Runden vor Ende des Rennens wurde es an der Spitze noch einmal richtig spannend. Hamilton drehte auf, kam mit riesigen Schritten näher an Vettel heran. "Hamilton ist in Schlagdistanz!", bekam der Deutsche von seinem Kommandostand per Boxenfunk geflüstert. Die McLaren-Verantwortlichen wiederum sagten ihrem Schützling, dass er alle Reserven für einen Angriff zur Verfügung habe.

Formel 1 
Historische Siege beim Grand Prix von Spanien

Ein Argentinier machte 1951 die Strecke unsicher. Video

Immer wieder saugte sich Hamilton auf der Start- und Zielgeraden bis auf wenige Meter an Vettel heran. Der bekam die Ansage, den Briten abzuschütteln, doch Hamilton blieb dran. Der entscheidende Angriff blieb aber aus, und Vettel fuhr als Erster über die Ziellinie.

Hinter den beiden Streithähnen kamen Button und Webber auf den Plätzen drei und vier ins Ziel. Alonso beendete das Rennen auf Rang fünf, eine Enttäuschung nach dem starken Start. Mit Schumacher, Rosberg und Heidfeld auf den Positionen sechs bis acht war das deutsche Quartett in den Top Ten komplett.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
China 
Dieses Kleinkind hat mehr Glück als Verstand

Ein Kleinkind läuft auf die Straße - direkt vor ein Auto. Der Fahrer bemerkt nichts und überrollt das Kind. Anschließend fährt sogar noch ein zweites Auto darüber. Video

Anzeige

Shopping
Anzeige
Funktionale Sport- und Outdoor-Mode für sie und ihn

Mit der perfekten Kleidung und dem passenden Equipment sportliche Ziele erreichen. bei tchibo.de

Shopping
Samsung Galaxy S8 für nur 1,- €*

Im Tarif MagentaMobil L mit Top-Smartphone. Jetzt vorbestellen bei der Telekom. Shopping

Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal