Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Adrian Newey: "Wir lernen weiterhin dazu"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Adrian Newey: "Wir lernen weiterhin dazu"

27.05.2011, 08:52 Uhr | Motorsport-Total.com

. Adrian Newey räumt Probleme mit KERS ein. (Foto: imago)

Adrian Newey räumt Probleme mit KERS ein. (Foto: imago)

Der Red Bull RB7 aus der Feder von Adrian Newey scheint das beste Formel-1-Auto dieser Saison zu sein. Der Entwurf des britischen Designers erweist sich allerdings auch als fehleranfällig, denn völlig rund lief das Fahrzeug in den bisherigen Rennen nicht. Der Grund: KERS macht Red Bull schwer zu schaffen. In der Pressekonferenz von Monaco gestand Newey gewisse Defizite in diesem Bereich ein.

"Es ist sicherlich keine Stärke von uns", sagte der Formel-1-Designer. "Wir sind eher auf Aerodynamik und Chassisarbeiten fixiert und weniger eine Arbeitsgruppe für KERS. Diese Abteilung ist ziemlich klein. Rückblickend muss man fast sagen: wahrscheinlich zu klein. Bei diesem System kommen eine Menge Dinge zusammen. Es ist ziemlich schwierig, rasch auf Probleme zu reagieren", sagte Newey.

"KERS ist ein kompliziertes Projekt"

Deshalb müssen sich Sebastian Vettel und Mark Webber schon seit Saisonbeginn mit den diversen Eigenheiten des Zusatzsystems herumschlagen. Newey erklärte: "KERS ist ein kompliziertes Projekt, das viel Forschung und Entwicklung benötigt. Unser System basiert auf dem Konzept von Renault und Magneti Marelli, das vor ein paar Jahren verwendet wurde."

Formel-1 - Video 
"Im Formel-1-Cockpit geht die Post ab"

Pilot Nico Rosberg erklärt das High-End-Getriebe. Video

Newey räumte ein: "Beim Einbau von KERS gingen wir einen Weg, der zu unserem Gesamtpaket passt. Das bescherte uns jedoch einige Probleme. Es stellte sich heraus, dass diese Schwierigkeiten gar nicht so einfach aus der Welt zu schaffen sind. Wir hoffen, gelernt zu haben, wie man damit auskommt. Wir lernen aber weiterhin dazu", sagte Newey.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal