Sie sind hier: Home > Sport >

Hamilton erhebt schwere Vorwürfe gegen Weltverband

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Formel 1 - McLaren-Mercedes  

Lewis Hamilton ledert heftig gegen den Weltverband

30.05.2011, 09:28 Uhr | t-online.de, Motorsport-Total.com

Hamilton erhebt schwere Vorwürfe gegen Weltverband. Lewis Hamilton ist nicht zufrieden mit seinem Auftritt in Monte Carlo. (Foto: imago) (Quelle: imago)

Lewis Hamilton ist nicht zufrieden mit seinem Auftritt in Monte Carlo. (Foto: imago) (Quelle: imago)

Lewis Hamilton ist der Buhmann von Monaco. Zumindest sieht sich der Formel-1-Weltmeister von 2008 selbst in dieser Rolle. "In sechs Rennen war ich fünfmal bei den Rennkommissaren. Das ist ein Witz. Das ist ein absolut blöder Witz", sagte Hamilton nach einem für ihn völlig verkorksten Rennwochenende.

Gleich zwei Mal war der Brite während des Grand Prix in Scharmützel verwickelt, beide endeten mit einem Unfall des jeweiligen Konkurrenten. Die Schuld gibt Hamilton aber Felipe Massa und Pastor Maldonado. "Diese Fahrer sind so was von lächerlich."

Rassismus-Vorwurf? Nur ein Witz!

Dass ausgerechnet er immer bestraft würde, dafür hat Hamilton zwar keine Erklärung. Aber der Brite hat seine ganz eigene Theorie. "Es liegt vielleicht daran, dass ich eine dunkle Hautfarbe habe." Dieser Rassismus-Vorwurf hätte aber nur ein Witz sein sollen, ein Zitat der Komik-Figur Ali G., versuchte Hamilton sich später rauszuwinden.

Er marschierte nochmal zu den Rennkommissaren, diesmal ausnahmsweise aus eigenem Antrieb. "Ich war da, um für Frieden zu sorgen. Ich habe mich entschuldigt, und sie haben es verstanden", behauptete er und fürchtet nun keine weitere Strafe mehr durch die FIA. "Sie haben mir versichert, dass sie den anderen in der FIA alles erklären werden." Es sei, so sah Hamilton ein, "ein kleiner Witz" gewesen, der "zum unglücklichsten Zeitpunkt kam und nicht lustig war".

Hamilton: "Natürlich bekomme ich die Strafe"

Massa, der nach dem Unfall mit Hamilton im Tunnel von Monaco in die Leitplanke krachte, forderte eine harte Bestrafung für den Briten. "Sonst lernt er nichts", sagte der Ferrari-Pilot. In der Loews-Kurve, dem engsten und langsamsten Teil der Strecke, kam es zur Kollision der beiden. "Ich bin nicht die FIA, aber die müssen sich unbedingt was für ihn ausdenken."

Der zweite Leidtragende, Pastor Maldonado, ging etwas dezenter mit Hamilton ins Gericht - und das, obwohl dem Formel-1-Neuling durch den Zwischenfall unmittelbar vor Ende des Rennens ein hervorragender sechster Platz verloren ging. "Lewis war zu optimistisch", gab er sichtlich geknickt zu Protokoll. "Vielleicht steckte er in einigen Problemen. Ich habe viele Leute überholt und es hat geklappt, weil ich wusste, dass es funktionieren würde."

Hamilton sieht das alles ganz anders. Massa sei in seinen McLaren-Boliden hinein gefahren, Maldonado habe eine gute Autolänge zu früh eingelenkt. "Und natürlich bekomme ich die Strafe. So läuft das ja immer." Noch während des Rennens wurde Hamilton wegen des Massa-Zwischenfalls eine Durchfahrtstrafe aufgebrummt, nach dem Rennen entschieden sich die Rennkommissare für eine nachträgliche Zeitstrafe von 20 Sekunden für den Vorfall mit Maldonado.

Ein Wochenende zum Vergessen

Trotzdem stand am Ende des Tages ein sechster Platz für ihn zu Buche. Mit Blick auf die WM-Wertung ein herber Schlag, denn Sebastian Vettel zieht an der Spitze weiter seine Kreise. "Es ist nie zu spät", sagte Hamilton. "Es sieht aber nicht besonders toll aus für mich."

Das Wochenende von Monaco will er nun so schnell es geht abhaken. "Es war ein Wochenende zum Vergessen. Das stellt deinen Charakter auf den Prüfstand."

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017