Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Specials >

Thomas Harding stirbt bei Motorrad-Rennen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Thomas Harding stirbt bei Motorrad-Rennen

30.05.2011, 06:54 Uhr | dpa

. Thomas Harding verunglückt auf mit seinem Motorrad. (Foto: imago)

Thomas Harding verunglückt auf mit seinem Motorrad. (Foto: imago)

Bei einem Motorrad-Rennen in Padborg ist es zu einem tragischen Unfall gekommen: der Rennfahrer Thomas Haring kam bei dem Rennen nahe der dänisch-deutschen Grenze ums Leben. Wie die Nachrichtenagentur Ritzau unter Berufung auf den Veranstalter berichtete, verlor der 41-jährige Däne nach einer Notbremsung bei hoher Geschwindigkeit die Kontrolle über sein Motorrad.

Er fuhr frontal in eine Absperrung, stürzte und wurde danach von seinem Gefährt getroffen. Das Rennen wurde sofort abgebrochen. Ein Rettungshubschrauber brachte den bewusstlosen Harding mit mehreren Brüchen und inneren Blutungen ins Krankenhaus nach Flensburg, wo er wenig später starb. Harding galt nach Angaben der Zeitung "Ekstra Bladet" als einer der routiniertesten Motorrad-Rennfahrer in Dänemark.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal