Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Beachvolleyball-WM: Deutsches Duo glaubt an die Titelverteidigung

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"Wir sind definitiv bereit"

30.06.2011, 15:14 Uhr | dpa, sid

Beachvolleyball-WM: Deutsches Duo glaubt an die Titelverteidigung. Julius Brink baggert, Jonas Reckermann schaut gespannt zu. (Foto: imago)

Julius Brink baggert, Jonas Reckermann schaut gespannt zu. (Foto: imago)

Das deutsche Spitzenduo will es wissen. Bei der Beachvolleyball-WM in Rom sind die Titelverteidiger Julius Brink und Jonas Reckermann gerüstet für die Titelverteidigung. "Wir haben im Winter genau für diese Wochen gearbeitet", sagte Brink. "Auch wenn es hart wird, wir können kämpfen und beißen." (Foto-Show: Die besten deutschen Beachvolleyballer)

Sport 
"Wir können Weltmeister werden"

Beach-Duo Brink/Reckermann traut sich den Titel zu. Video

Ausgerechnet im Endspurt auf den Saisonhöhepunkt hatte sich Reckermann vor wenigen Wochen eine Oberschenkelzerrung zugezogen. Erst auf den letzten Drücker meldete sich das Duo, das 2009 als erstes europäisches Team die WM-Krone gewinnen konnte, beim Grand Slam in China zurück. Platz zwei war das beste Resultat der "Beach-Boys" in diesem Jahr. "Das war natürlich ein sensationelles Comeback für uns", sagte Reckermann. "Wir sind sehr zufrieden, auch wenn wir uns jetzt eine kürzere Erholungszeit für Rom eingebrockt haben."

Deutsches Duo glaubt an den Titel

"Wir wissen, was wir können", sagte Blockspezialist Reckermann zuversichtlich. "Eine Medaille ist immer drin, wir gehören sicher zum Kreis der Favoriten." Doch von der Titelverteidigung wollen Brink und Reckermann nichts wissen: "Es gibt in Rom für uns keinen Titel zu verteidigen, sondern nur einen neuen zu gewinnen. Den Titel von 2009 kann uns ja keiner mehr nehmen", sagte Brink. "Weltmeister 2009 sind und bleiben wir. Und in 2011 gibt es etwas Neues, Schönes zu gewinnen", pflichtet Reckermann bei.

Gegner nicht auf die leichte Schulter nehmen

Doch bis dahin ist es ein weiter Weg. "Probleme kann es immer geben, wenn man nicht an seiner Leistungsgrenze agiert. Dafür sind die Top 50 einfach zu ausgeglichen", sagte Reckermann. Zunächst geht es gegen die Russen Alexander Licholetow und Alexej Pastuchow. Weitere Gegner sind die starken Schweizer Patrick Heuscher und Jefferson Bellaguarda sowie die Polen Michal Kadziola und Jakub Szalankiewicz. "Ich unterstelle jetzt einfach mal, dass jedes Team heiß ist, uns zu schlagen", sagt Brink.

Goller und Ludwig siegen zum Auftakt

Bei den Damen sind die Europameisterinnen Sara Goller und Laura Ludwig erfolgreich gestartet. Allerdings hatten die Medaillenanwärterinnen im deutschen Duell gegen Geeske Banck/Anja Günther mehr Mühe als erwartet, um am Ende mit 2:1 (21:18, 18:21, 15:9) die Oberhand zu behalten. Ebenfalls über drei Sätze mussten am WM-Auftakttag David Klemperer und Eric Koreng gehen, die nach miserablem Beginn noch das deutsche Kräftemessen mit Jonathan Erdmann/Kay Matysik mit 2:1 (7:21, 21:15, 16:14) für sich entschieden. Hingegen unterlagen Sebastian Dollinger und Stefan Windscheif dem Brasilianern Ferramenta/Pedro 0:2 (12:21, 16:21).

Ausgeglichen startete das deutsche Duell in der Vorrundengruppe G. Lange agierten Bank/Günther auf Augenhöhe, gegen Ende des ersten Satzes setzten sich aber die Favoritinnen durch. Im zweiten Durchgang dominierten dann jedoch Bank/Günther, die per Wildcard ins WM-Feld gekommen waren. Im entscheidenden dritten Durchgang spielten die Favoritinnen Goller/Ludwig ihre Überlegenheit aus und machten den wichtigen Auftaktsieg nach 53 Minuten perfekt. Exakt genau so lange benötigten Klemperer/Koreng, um Erdmann/Matysik denkbar knapp zu besiegen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Bei Generalaudienz 
Dreijährige schnappt sich Papst-Kappe

Die Kleine schnappt sich die Kappe von Papst Franziskus. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Das Samsung Galaxy S7 nur 1,- €*

im Tarif MagentaMobil M mit Top-Smartphone bei der Telekom. Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal