Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Beachvolleyball: Titelverteidiger Brink und Reckermann starten souverän in WM

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Brink und Reckermann starten souverän

16.06.2011, 10:50 Uhr | dpa

Beachvolleyball: Titelverteidiger Brink und Reckermann starten souverän in WM . Schlagfertig: Jonas Reckermann (links) und Julius Brink sind erfolgreich in die WM gestartet. (Foto: imago)

Schlagfertig: Jonas Reckermann (links) und Julius Brink sind erfolgreich in die WM gestartet. (Foto: imago)

Ohne Mühe haben die Beachvolleyball-Weltmeister Julius Brink und Jonas Reckermann ihre Mission Titelverteidigung gestartet. Das deutsche Top-Duo besiegte bei der WM in Rom in seiner ersten Vorrundenpartie die Russen Alexander Licholetow und Alexej Pastuchow leicht und locker mit 2:0 (21:11, 21:13).

Bereits in der Runde der besten 32 stehen zwei deutsche Frauen-Teams: Nach Jana Köhler und Julia Sude machten auch Katrin Holtwick und Ilka Semmler mit dem 2:0 (21:15, 21:14) gegen die Kanadierinnen Marie-Andrée Lessard und Annie Martin vorzeitig das Weiterkommen perfekt.

Doppelten Grund zur Freude

Drei Tage nach ihrem starken zweiten Platz beim Grand Slam in Peking hatten Holtwick und Semmler an ihren WM-Einstandstag gleich doppelt Grund zur Freude. Erst bezwangen sie im deutschen Duell Rieke Brink-Abeler und Angelina Grün mit 2:0 (28:26, 21:11). Wenige Stunden später legte sie dann gegen die starken Kanadierinnen nach. "Wir sind drin im Turnier", freute sich Semmler.

Köhler und Sude hatten es zuvor vorgemacht und als erstes deutsches den Sprung in die K.-o-Runde geschafft: Einen Tag nach dem 2:0 (21:15, 22:20) gegen die Niederländerinnen Rebekka Kadijk und Merel Mooren blieben sie auch beim 2:0 (21:17, 21:13) gegen die Italienerinnen Viktoria Orsi Toth und Giada Benazzi ohne Satzverlust.

Goller/Ludwig müssen bangen

Überraschend müssen dagegen die Europameisterinnen Sara Goller und Laura Ludwig um Weiterkommen bangen. Sie verloren gegen die Australierinnen Louise Bawden und Becchara Palmer mit 0:2 (14:21, 27:29). "Der erste Satz ist an uns vorbei gegangen, dann ist auch der zweite schwierig", klagte Ludwig. In ihrer letzten Vorrundenpartie am Mittwoch gegen die noch sieglosen Niederländerinnen Marloes Wesselink und Madelein Meppelink können Goller und Ludwig aber den Sprung in die nächste Runde schaffen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Zwei bügelfreie Blusen im Black & White-Look für nur 59,90 €
zum Walbusch Test-Angebot
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017