Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Specials > Kieler Woche 2012 >

Deutscher Doppelsieg bei Kieler Woche

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Schlonski und Bohn machen Druck mit Doppelsieg

20.06.2011, 19:50 Uhr | sid, dpa

Deutscher Doppelsieg bei Kieler Woche. Der Vorsprung von Robert Stanjek und Fritjof Kleen (im Bild) vor Schlonski/Bohn schmilzt. (Foto: imago)

Der Vorsprung von Robert Stanjek und Fritjof Kleen (im Bild) vor Schlonski/Bohn schmilzt. (Foto: imago)

Zur Halbzeit des olympischen Teils der Kieler Woche sorgten die Starbootsegler für die spektakulärsten Szenen und den größten deutschen Erfolg. Bestes Team waren Alexander Schlonski und Mathias Bohn mit einem Doppelsieg.

Der Kampf um nur eine Starboot-Olympiafahrkarte bleibt spannend: In Kiel liegen Robert Stanjek/Frithjof Kleen (22 Punkte) auf Platz vier knapp vor den punktgleichen Teams Schlonski/Bohn und Johannes Polgar/Markus Koy (23 Punkte) auf den Plätzen fünf und sechs. Johannes Babendererde und Timo Jacobs (8.) verloren dagegen an Boden, nachdem sie an einer Wendemarke hängengeblieben waren.

Grotelüschen bleibt vorn

In der Laser-Klasse dominieren Simon Grotelüschen und Philipp Buhl die Konkurrenz. Beide holten je einen Tagessieg und segeln auf Augenhöhe um die Nominierung für die Olympischen Spiele 2012. Nach dem dritten Wettkampftag führt Grotelüschen die Gesamtwertung mit sechs Punkten Vorsprung an.

Im nationalen Zweikampf der 49er-Klasse gab es einen Führungswechsel. Tobias Schadewaldt und Hannes Baumann haben als Zweite elf Punkte Vorsprung vor Lennart Briesenick-Pudenz und Morten Massmann (4.). Im Laser Radial holte sich die Kielerin Franziska Goltz den Tagessieg und rückte bis auf einen Zähler an Lisa Fasselt heran. Die RS:X-Surfer Moana Delle bei den Frauen und Toni Wilhelm bei den Herren bleiben jeweils auf dem zweiten Platz.

Hahlbrocks Boot im Viertelfinale

Der erste Teil der Kieler Woche endet am Mittwoch mit den Medaillenrennen in neun von zehn olympischen Disziplinen und dem Match-Race-Finale der Frauen. Das einzige deutsche Match-Race-Team um die Hamburger Steuerfrau Silke Hahlbrock hat sich für die Viertelfinalrunde am Dienstag qualifiziert.

trax.de: Alles rund um das Thema Segeln

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video


Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

Shopping
Mit dem Multitalent wird jedes Kochen zum Erlebnis

Krups Multifunktions-Küchenmaschine HP5031: Ihr Partner für kreative Kochideen! bei OTTO.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal