Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Formel 1: Schumacher entschuldigt sich beim Team

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Schumacher entschuldigt sich für verpasstes Podium

22.06.2011, 11:56 Uhr | dpa

Formel 1: Schumacher entschuldigt sich beim Team. Michael Schumacher (Foto: xpb.cc) (Quelle: xpb)

Michael Schumacher (Foto: xpb.cc) (Quelle: xpb)

Seit seinem Comeback in der vergangenen Saison kam Michael Schumacher einem Podestplatz noch nie so nahe wie beim Großen Preis von Kanada. Dass es am Ende aber doch nicht reichte, um neben Sebastian Vettel und Jenson Button auf dem Treppchen zu stehen, dafür entschuldigte er sich jetzt bei seinem Team.

"Michael ist einfach Klasse", sagte Mercedes-Motorsportchef Norbert Haug. "Er hat sich nach dem Rennen beim Team entschuldigt, dass er kein Podium geholt hat. Dabei fuhr er von Platz zwölf auf Platz vier und war mit Intermediate-Reifen schnellster Fahrer im Feld."

Trotz Leistungsexplosion: Aufholjagd bereits abgeschrieben

Schumacher hatte beim Marathon-Regenrennen in Montreal eine starke Leistung gezeigt und teilweise hinter Vettel auf Rang zwei gelegen. "Etwas länger Regen und er hätte wohl fast alle Rivalen überraschen können", sagte Haug. Doch trotz dieser Leistungsexplosion weiß man bei Mercedes GP, dass Vettel in dieser Saison wohl nicht mehr einzuholen ist.

"Von uns in diesem Jahr sicher nicht", so Haug. "Von den McLaren-Mercedes-Fahrern aber durchaus. Es steht 5 zu 2 nach Siegen, aber McLaren-Mercedes fuhr in Barcelona und in Monte Carlo nur knapp am Sieg vorbei, sonst würde es bereits 3 zu 4 stehen. Sebastian Vettel ist klug und kritisch genug zu wissen, dass seine Titelverteidigung kein Spaziergang wird, und bisher hat er den optimalen Job abgeliefert und nur 14 Punkte zur Maximalpunktzahl abgegeben."

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal