Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Ferrari-Boss gibt sich kämpferisch

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Formel 1 - Ferrari  

Ferrari-Boss gibt sich kämpferisch

03.07.2011, 11:14 Uhr | Motorsport-Total.com, t-online.de

Ferrari-Boss gibt sich kämpferisch. Ferrari-Präsident Luca di Montezemolo ist unzufrieden. (Foto: imago)

Ferrari-Präsident Luca di Montezemolo ist unzufrieden. (Foto: imago)

Ferrari-Präsident Luca di Montezemolo hat nach der bisher enttäuschenden Saison der Scuderia Alarm geschlagen. "Es ist ein emotionales Jahr. Ich habe nicht damit gerechnet, dass wir einen so schwierigen Saisonstart bekommen würden", sagte der 63-Jährige. "Die Gründe für unser schlechtes Abschneiden liegen im Windkanal."

Der Ferrari-Boss kündigte zudem an, dass der italienische Rennstall alles unternimmt, um in die Formel-1-Spitze zurückzukehren: "Wir arbeiten gerade sehr hart, um den Rückstand zu verkürzen und Rennen zu gewinnen."

"Es läuft alles gegen uns"

Montezemolo ist mit dem bisherigen Abschneiden im Jahr 2011 unzufrieden: "Ich denke, wir hätten schon in Monaco und Kanada gewinnen können. Wir befinden uns in einem Jahr, in dem alles für die anderen und alles gegen uns läuft." Trotzdem hofft der Chef der Kult-Marke darauf, dass Ferrari gestärkt aus der schwierigen Phase herauskommt: "Situationen wie diese, die wir dieses Jahr erlebt haben, können uns die richtige Richtung in Bezug auf Arbeitsmethodik, Tatkraft und Organisation zeigen. Das sind Dinge, die ich von dem Team fordere."

Montezemolo glaubt noch an den Titel

Ferrari-Pilot Fernando Alonso hat in der diesjährigen Weltmeisterschaft bereits 99 Punkte Rückstand auf Titelverteidiger Sebastian Vettel. Dennoch glaubt Montezemolo, dass der Titelgewinn noch möglich ist. "Wenn ich verrückt wäre, würde ich nein sagen, aber wir geben niemals auf und Ferrari hat schon immer seine Tatkraft unter Beweis gestellt. Bevor ich sage, dass der Titel endgültig verloren ist, müssen noch ein paar Rennen vergehen. Es wird sicher sehr, sehr schwer, aber wir werden unser Bestes geben und bekanntlich wird am Ende einer Saison zusammengezählt."

"Reinknien und nach vorne schauen"

Montezemolo ist optimistisch, dass die Entwicklung der Scuderia in die richtige Richtung zeigt : "Wir müssen uns reinknien und nach vorne schauen. Ich habe das totale Vertrauen in unser Team und in die Reaktion." Diese Reaktion soll sich am Boliden für das Jahr 2012 auch optisch bemerkbar machen: "Wir müssen versuchen eine andere, aggressivere Herangehensweise zu erreichen, die auch in das Design des Fahrzeugs für das nächste Jahr einfließen muss."

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal