Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Totilas und Rath auch im Special vorne

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Rath und Totilas auch im Special vorne

18.07.2011, 13:38 Uhr | sid, dapd

Totilas und Rath auch im Special vorne. Matthias Rath auf seinem Hengst Totilas. (Foto: dpa)

Matthias Rath auf seinem Hengst Totilas. (Foto: dpa)

Das "Wunderpferd" Totilas hat beim Grand Prix Special beim CHIO in Aachen die Konkurrenz erneut dominiert. Mit 83,083 Punkten gewann Matthias Rath auf dem elfjährigen Rappenhengst nach dem Sieg am Donnerstag auch seinen zweiten Turnier-Auftritt souverän.

"Ich bin wirklich rundum zufrieden mit dem Auftritt heute. Es waren keine großen Fehler drin", sagte Rath nach dem Sieg. "Ich habe ihn heute noch mehr reiten können als vorgestern."

Werth belegt Rang drei

Hinter Totilas und Rath belegte die Niederländerin Adelinde Cornelissen auf Jerich Parzival (79,771) den zweiten Platz. Das gute deutsche Ergebnis rundeten Isabell Werth mit ihrem Nachwuchspferd El Santo (78,292) auf Rang drei und Christoph Koschel mit Donnperignon (76,479) auf dem sechsten Platz ab. Die vierte deutsche Starterin Anabel Balkenhol war wegen einer Verletzung ihres Pferdes Dablino vor dem Grand Prix ausgeschieden.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Große Klappe, viel dahinter: LG Haushaltsgeräte
OTTO.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017