Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Formel 1: Nürburgring vor dem Aus - Landesregierung dreht den Geldhahn zu

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Keine Steuergelder mehr für den Nürburgring

17.07.2011, 17:15 Uhr | t-online.de, Motorsport-Total.com

Formel 1: Nürburgring vor dem Aus - Landesregierung dreht den Geldhahn zu. Geldsorgen in der Eifel: Der Nürburgring steht vor dem Aus. (Foto: imago)

Geldsorgen in der Eifel: Der Nürburgring steht vor dem Aus. (Foto: imago)

Am nächsten Wochenende fahren Sebastian Vettel, Michael Schumacher und Co. auf dem Nürburgring um WM-Punkte in der Formel 1, doch es könnte das letze Mal sein. Laut dem "Handelsblatt" haben die Grünen in Rheinland-Pfalz angekündigt, dass die Landesregierung das Rennen nicht weiter mit Millionen aus Steuer-Geldern subventionieren werde.

"Der Deckel ist drauf, es geht künftig nichts mehr in den Nürburgring rein", sagte Wirtschaftsministerin Eveline Lemke und schob nach: "Bis 2016 gibt es genau ein Formel-1-Rennen mit finanzieller Unterstützung des Landes - und das ist 2011." Danach sei "der Geldhahn für die Formel 1 zugedreht".

Keine Verhandlungsbereitschaft seitens der Politik

Die Verluste der Nürburgring GmbH durch die Formel 1 sollen seit 2003 auf 55 Millionen Euro angewachsen sein. "Im Koalitionsvertrag ist klar festgehalten, dass die Zuschüsse zurückgefahren werden. Da lassen wir auch nicht mit uns verhandeln", sagte Lemke. Das Land könne nicht immer weiter Geld nachschießen.

Formel 1 - Video 
Willkommen zum Großen Preis vom Mond

Kommt es in Zukunft zu Rennen abseits der Erde? Video

Der Nürburgring und der Hockenheimring, dessen Formel-1-Zukunft ebenfalls schon mal auf der Kippe gestanden hatte, wechseln sich derzeit jährlich ab.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Finden Sie es richtig, dass die Politik die Subventionen für den Nürburgring streicht?
Anzeige
Video des Tages
42.000 Tonnen schwer 
70.000 PS treiben gigantischen Koloss an

Bis zu 40 Luftfahrzeuge können an Deck transportiert werden. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal