Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Federer und Hingis: Als Traumpaar zu Olympia 2012?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Federer und Hingis zu Olympia 2012?

27.07.2011, 07:21 Uhr | t-online.de, dpa

Federer und Hingis: Als Traumpaar zu Olympia 2012?. Roger Federer und Martina Hingis - erfolgreiches Doppel 2001 beim Hopman Cop. (Foto: imago)

Roger Federer und Martina Hingis - erfolgreiches Doppel 2001 beim Hopman Cop. (Foto: imago)

Es wäre das olympische Traumpaar: Die Schweizer Tennis-Stars Martina Hingis und Roger Federer ziehen laut übereinstimmenden Medienberichten in Erwägung, als Mixed-Doppel bei Olympia 2012 anzutreten. Phil de Picciotto, Präsident der Management-Firma Octagon, hat via "Sports Illustrated" bereits bestätigt, dass "informelle Gespräche" stattgefunden haben. Und Swiss Olympic, der schweizerische olympische Sportbund, hat gegenüber dem "Blick" bestätigt, bei Federer offiziell angefragt zu haben.

Damit würden die beiden besten Schweizer Tennisspieler sowie zwei ehemalige Nummer eins der Weltrangliste gemeinsam auf die Jagd nach der Goldmedaille gehen. Und ihren illustren Titelsammlungen womöglich krönen.

30 Grand-Slam-Siege und eine ehemalige Doppel-Nummer-eins

Federer, aktuell die Nummer drei der ATP-Weltrangliste vereint nicht weniger als 16 Grand-Slam-Titel auf sich und hat in den vergangenen Jahren nahezu alle Rekorde im Herren-Tennis gebrochen. Abgesehen von seinen acht Turniersiegen im Doppel hatte er mit Stanislas Wawrinka zusammen in Peking 2008 die Goldmedaille im Doppel gewonnen, will diese verteidigen und sich den Traum vom Einzel-Gold erfüllen.

Die 30-jährige Hingis hingegen, die 2007 nach einem positiven Doping-Test auf Kokain ihre Karriere beenden musste, kann nicht nur auf fünf Einzel-Titel bei Grand Slams zurückblicken. Im Gegensatz zu Federer hat sie im Laufe ihrer Karriere sogar neun Grand-Slam-Siege in der Doppelkonkurrenz sowie insgesamt 37 Turniere im Doppel gewonnen und stand sogar zwischenzeitlich an der Spitze der Doppel-Weltrangliste. Sollten sich beide Stars zusammenschließen und um Gold kämpfen, wäre das Doppel ein für Olympia bislang einzigartiges Erfolgs-Duo.

Hingis muss Auflagen erfüllen

Vor allem Hingis müsste dafür aber einige Punkte erfüllen. Laut Regeln der International Tennis Federation (ITF) muss ein Spieler in den vier Jahren vor Olympia mindestens zweimal für Fed Cup oder Davis Cup bereit stehen. Dies würde laut "Blick" der Schweizer Verband ermöglichen. Darüber hinaus verlangt die ITF einen Einsatz im Mixed-Doppel und einen zweiten Einsatz im Einzel oder Frauen-Doppel. Für diese Starts würde Hingis eine Wildcard benötigen, was aber alleine aufgrund ihres Namens kein Problem darstellen sollte. Die letzte Hürde, ihre Doping-Vergangenheit, ist bereits genommen. Denn die "Osaka-Regel", wonach bei Olympia niemand antreten darf, der jemals eine Dopingsperre über ein halbes Jahr hat absitzen müssen, findet bei ihr keine Anwendung. Denn die Regel betrifft nur Sportler, die nach dem 1. Juli 2008 gesperrt wurden.

Federer wird sich für ein Doppel entscheiden müssen

Jetzt müssen sich also nur noch die beiden Spieler einig werden. Scheitern könnte das Unternehmen aber noch, sollte Federer seine Ziele anders gewichten. Denn er will vor allem das Einzel-Gold gewinnen, das ihm in seiner Sammlung noch fehlt. Und sollte er auch mit Stan Wawrinka nochmals im Herren-Doppel antreten, ist kaum davon auszugehen, dass er noch eine dritte Konkurrenz mit in sein Olympia-Programm einbaut. Swiss-Tennis-Vizepräsident Erik Keller will daher auch noch nicht recht an das Traumpaar glauben: "Das wäre doch sehr komisch, wenn Roger drei Konkurrenzen bestreiten würde. Gerade bei ihm, der seine Einsätze so genau abwägt." Federer müsste sich am Ende für eine Doppel-Konkurrenz entscheiden.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Tiefe Einblicke 
Das Innere eines Verbrennungsmotors in Zeitlupe

Einblicke in einen Benzinmotor während des Betriebs. Dazu haben wurde eine Plexiglasscheibe in einen Motor eingesetzt. Video

Anzeige
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Final Sale bei MADELEINE – jetzt bis zu 70 % reduziert

Sichern Sie sich außerdem einen 15,- € Gutschein und gratis Versand! auf MADELEINE.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal