Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Formel 1: Vettel für Lauda in Ungarn wieder der Top-Favorit

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Vettel wieder Favorit, doch die Konkurrenz lauert

27.07.2011, 10:30 Uhr | t-online.de, Motorsport-Total.com

Formel 1: Vettel für Lauda in Ungarn wieder der Top-Favorit. In Ungarn wieder einmal Favorit: Sebastian Vettel (Foto: imago) (Quelle: imago)

In Ungarn wieder einmal Favorit: Sebastian Vettel (Foto: imago) (Quelle: imago)

Zuletzt lief es für Sebastian Vettel nicht ganz nach Plan. In Silverstone hatte er gegen Fernando Alonso den Kürzeren gezogen, beim Heimrennen am Nürburgring sogar das Podium verpasst. Am kommenden Wochenende steht bereits das nächste Rennen dieser Formel-1-Saison an - und in Ungarn ist der Weltmeister wieder in der Rolle des Top-Favoriten auf den Sieg.

Das sieht zumindest Niki Lauda so. "Die Strecke liegt ihm, das weiß man aus der Vergangenheit", sagte der Österreicher gegenüber "APA". "Wenn normale Temperaturen herrschen und alles planmäßig läuft, dann ist er der klare Favorit."

"Eine weitere Gelegenheit, viele Punkte zu sammeln"

Der kurvige und technisch sehr anspruchsvolle Kurs sollte dem Team und vor allem dem Red-Bull-Boliden liegen. Das weiß auch Vettels Teamkollege Mark Webber. "Vergangenes Jahr waren wir sehr stark. Es wäre schön, wenn es dieses Jahr auch so ist. Es ist eine weitere Gelegenheit, viele Punkte zu sammeln. Zudem ist es immer schön, wenn man vor der Sommerpause mit einem starken Resultat aufhört", sagt der Australier, der das Rennen 2010 für sich entschied.

Aber nicht nur das Auto muss perfekt abgestimmt sein. Auch die Fahrer sind in Ungarn bis aufs Äußerste gefordert. "Ungarn ist eines der härtesten Rennen für die Fahrer", erklärt Vettel. "Durch die hohen Temperaturen kann es im Cockpit sehr heiß werden. Wir verlieren deswegen viel Flüssigkeit. Auf der Strecke gibt es eine Menge Bodenwellen, die uns gut durchschütteln. Weil der Kurs kaum Geraden hat, kann man sich so gut wie kaum ausruhen. Das macht den Ungarn Grand Prix so anstrengend."

Hamilton will sich Nürburgring-Momentum bewahren

Im vergangenen Jahr leistete sich Vettel in Ungarn einen schwerwiegenden Fehler. Während einer Safety-Car-Phase hatte er den Abstand zu Mark Webber zu groß gelassen und musste deshalb eine Durchfahrtsstrafe antreten, die ihn am Ende auf Rang drei zurückwarf. Das sollte in dieser Saison besser nicht passieren, denn die Konkurrenten lauern auf jede noch so kleine Nachlässigkeit.

Allen voran Lewis Hamilton, Sieger des Großen Preises von Deutschland. "Das Team hat am vergangenen Wochenende brillant gearbeitet. Und wir wollen uns dieses Momentum in Ungarn bewahren", so der Brite. Es werde allerdings ein gänzlich anderes Rennen. "Der Hungaroring ist eine sehr enge und kurvige Strecke", sagt Hamilton. "Sie ist Monaco recht ähnlich, man braucht sehr viel Abtrieb. Wir Fahrer müssen die ganze Zeit hinter dem Steuer richtig arbeiten."

Gemischte Gefühle bei Jenson Button

Während sich Hamilton noch im Glanz des Sieges sonnt, kommt sein Teamkollege Jenson Button mit gemischten Gefühlen nach Ungarn. Am Nürburgring war der Brite ausgefallen, ebenso in Silverstone. Grund zir Vorfreude gibt es demnach eigentlich nicht. Und doch freut sich Button auf das Wochenende. "Dort habe ich meinen ersten Grand Prix gewonnen, 2006", sagt der Weltmeister von 2009. "Und in diesem Jahr fahre ich in Ungarn das 200. Formel-1-Rennen meiner Karriere."

Bei Ferrari will man den Schwung der letzten Rennen mit an den Hungaroring nehmen. "Deutschland war ein sehr positives Wochenende für uns, weil wir einmal mehr gezeigt haben, dass wir in den letzten Rennen sehr konkurrenzfähig waren", sagt Rennleiter Diego Ioverno. Alonso hatte in Silverstone gewonnen, am Nürburgring wurde der Spanier Zweiter.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Shopping
Macht den Kaffeemoment zur besten Zeit des Tages

Siemens Kaffeevollautomat der EQ Serie: Erfahren Sie vollendeten Kaffeegenuss. von OTTO

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal