Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Britta Steffen erlebt schwarzen Tag bei Schwimm-WM

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Schwimm-WM  

WM-Aus für Britta Steffen

28.07.2011, 09:40 Uhr | dpa

Britta Steffen erlebt schwarzen Tag bei Schwimm-WM. Britta Steffen steigt enttäuscht aus dem Becken. (Foto: dpa)

Britta Steffen steigt enttäuscht aus dem Becken. (Foto: dpa)

Schwarzer Tag für Britta Steffen und den Deutschen Schwimm-Verband (DSV): Nach nur einem Einzel-Auftritt geht die enttäuschende Doppel-Olympiasiegerin bei der Schwimm-WM in Shanghai nicht mehr an den Start. Nach dem Vorlauf über 100 Meter Freistil in ernüchternden 54,86 Sekunden und der so eben auf Rang 16 erreichten Halbfinal-Qualifikation nahm ihr Trainer die Titelverteidigerin aus dem Wettbewerb.

"Sie ist angetreten, hat sich gezeigt und hat bewiesen, dass sie nicht kneift. Aber jetzt ist es an der Zeit, Britta zu schützen und sie wird keine Wettkämpfe mehr hier bestreiten", sagte Coach Norbert Warnatzsch.

"Augen und Ohren zu"

"Ich würde gerne erst einmal die Augen zumachen, die Ohren zumachen und dann noch mal mit ein bisschen Abstand auf den heutigen Tag gucken", sagte die 27-Jährige. "Was ich sagen kann ist, dass es alles ist, was drin war, dass leider nicht mehr ging." Jetzt sei Olympia 2012 in London das große Ziel. "Niederlagen gehören zum Sport. Ich habe wahnsinnige Höhen erlebt, jetzt bin ich eben mal abgetaucht", sagte Steffen. Gesundheitliche Probleme hat sie nach eigenen Angaben keine. Durch die Absage von Steffen sind die Verbandsziele für die WM praktisch nicht mehr zu erreichen.

"Arschbacken zusammenkneifen"

Franziska van Almsick kritisierte, dass Steffen nicht nur für ihre beiden Einzelrennen sondern auch für die 4 x 100-Meter-Lagenstaffel abgemeldet hat: "Ich verstehe nicht, warum sie alles hinschmeißt. Ich hätte ein bisschen mehr erwartet, dass man als Frontfrau des DSV auch Verantwortung übernimmt und im Zweifel sich die Beine herausreißt; noch mal alles gibt, um die Lagen-Staffel in die Olympischen Spiele zu bringen. Das finde ich persönlich nicht Ordnung. Ich finde, manchmal muss man eben auch die Arschbacken zusammenkneifen."

Ins gleiche Horn stieß Daniela Schreiber, die als Vorlauf-23. noch 38/100 Sekunden langsamer als Steffen war, äußerte sich enttäuscht über Steffens kompletten WM-Verzicht. Einerseits könne sie das verstehen, "weil Britta sehr viel bessere Zeiten gewohnt ist. Andererseits finde ich es egoistisch, zu sagen, ich schwimme gar nicht weiter, weil dann die Lagenstaffel allein dasteht".

Die anderen Vorlauf-Ergebnisse des DSV gingen da am viertletzten Tag vor dem Titelkampf-Ende fast unter, selbst der starke Auftritt von Christian vom Lehn. In 2:10,67 Minuten war er der Zweitschnellste im Vorlauf über 200 Meter Brust. Als 14. erreichte Kurzbahn-Europameister Yannick Lebherz in 1:58,30 Minuten das Halbfinale über 200 Meter Rücken. Die 4 x 200 Meter-Freistil-Staffel der Frauen verfehlte in 7:58,74 Minuten auf Rang zehn das Finale.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
NIVEA Duftkerze für perfekte Wohlfühlmomente
ideal auch als Geschenk - jetzt auf NIVEA.de
Shopping
Jetzt portofrei Weihnachts- geschenke bestellen!
schnell zu JAKO-O.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017