Sie sind hier: Home > Sport >

Hannover 96 mit altem Schwung

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Hannover 96 - TSG 1899 Hoffenheim  

Hannover 96 mit altem Schwung

06.08.2011, 17:29 Uhr | dpa

Hannover 96 mit altem Schwung. Hoffenheims Chinedu Obasi geht gegen Hannovers Konstantin Rausch (re.) rigoros zu Werke. (Foto: dpa)

Hoffenheims Chinedu Obasi geht gegen Hannovers Konstantin Rausch (re.) rigoros zu Werke. (Foto: dpa)

Hannover 96 hat den alten Schwung und die positive Grundstimmung in die neue Bundesliga-Spielzeit mitgenommen. Das Team von Trainer Mirko Slomka gewann das Auftaktspiel gegen 1899 Hoffenheim mit 2:1 (2:1) und knüpfte an die Erfolge in der vorigen Saison an. Dabei profitierte der Europa-League-Teilnehmer auch vom Verletzungspech der Hoffenheimer, bei denen der neue Trainer Holger Stanislawski bei seiner Bundesliga-Premiere für die Kraichgauer auf sieben verletzte Profis verzichten musste.

Vor 40.315 Zuschauern in der nicht ausverkauften AWD-Arena erzielten Jan Schlaudraff (15. Minute) und Mohammed Abdellaoue (30./Foulelfmeter) die 96-Tore. Auch der Hoffenheimer Gegentreffer durch Sejad Salihovic (18.) resultierte aus einem Foulelfmeter. Während Stanislawski gegenüber dem schwachen Pokalspiel gegen Windeck drei Umstellungen vornahm, vertraute Slomka seinem eingespielten Team. Lediglich Torjäger Didier Ya Konan wurde nach einem Muskelfaserriss geschont, von den vier Zugängen stand keiner in der Startelf.

Schlaudraff verwandelt direkten Freistoß

Nach einer Abtastphase von 15 Minuten ging es in dem unterhaltsamen Match Schlag auf Schlag. Ex-Nationalspieler Schlaudraff nutzte eine Unaufmerksamkeit von Hoffenheims Torhüter Tom Starke zur Führung. Während der Keeper noch seine Vorderleute dirigierte, schlenzte Schlaudraff einen direkten Freistoß über die Mauer ins Tor. Hoffenheim konterte fast postwendend. Nach einer ungeschickten Abwehraktion von Emanuel Pogatetz gegen Fabian Johnson verwandelte Salihovic den fälligen Strafstoß zum Ausgleich.

Hannover 96 verstärkte die Angriffe über die Außenpositionen. Konstantin Rausch und der agile Schlaudraff sorgten für viel Druck und hatten Erfolg. Als der ungestüme Edson Braafheid nur per Foul gegen Schlaudraff retten konnte, zeigte Schiedsrichter Kinhöfer zum zweiten Mal auf den Punkt. Der norwegische Nationalspieler Abdellaoue verwandelte zur 2:1-Führung, doch Hoffenheim war nur kurz geschockt. Noch vor der Pause hatten Johnson und Salihovic gute Gelegenheiten zum Ausgleich.

Auch Schipplock bringt nicht die Wende

Auch im zweiten Durchgang bemühte sich Hoffenheim mit viel Einsatz um das Remis. Es fehlte die Präzision beim Abschluss. Stanislawski wechselte in Sven Schipplock (63.) einen weitere Offensivspieler ein, doch trotz einiger guter Ballstafetten gelang es nicht, die 96-Abwehr mit dem sicheren Torwart Ron-Robert Zieler noch einmal zu überwinden.

1. Spieltag

Borussia Dortmund

-

Hamburger SV

3:1

zum Spielbericht

1. FC Köln

-

VfL Wolfsburg

0:3

zum Spielbericht

FC Augsburg

-

SC Freiburg

2:2

zum Spielbericht

VfB Stuttgart

-

FC Schalke 04

3:0

zum Spielbericht

Hannover 96

-

TSG 1899 Hoffenheim

2:1

zum Spielbericht

SV Werder Bremen

-

1. FC Kaiserslautern

2:0

zum Spielbericht

Hertha BSC

-

1. FC Nürnberg

0:1

zum Spielbericht

1. FSV Mainz 05

-

Bayer Leverkusen

2:0

zum Spielbericht

FC Bayern München

-

Borussia M'gladbach

0:1

zum Spielbericht

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Modische Kinderbekleidung - Qualität & günstige Preise
Kindermode jetzt bei C&A
Shopping
MagentaZuhause für 19,95 € mtl. im 1. Jahr bestellen
zur Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017