Sie sind hier: Home > Sport >

Hannover 96 verspielt gegen Hertha BSC den Sieg

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Hannover 96 - Hertha BSC  

Hannover verpasst Tabellenspitze

21.08.2011, 19:26 Uhr | dpa

Drei Tage nach dem Europapokal-Fest gegen Sevilla ist Aufsteiger Hertha BSC zur Euphoriebremse von Hannover 96 geworden. Durch das 1:1 (0:1) beim Lieblingsgegner verhinderten die Berliner den erstmaligen Sprung Hannovers seit 42 Jahren an die Tabellenspitze der Bundesliga. Mit einem Freistoß-Hammer aus rund 30 Metern hatte Sergio Pinto (33. Minute) 96 lange Zeit auf den perfekten Saisonstart hoffen lassen. Pierre-Michel Lasogga (85.) bestrafte das Heimteam kurz vor Schluss jedoch für eine zu nachlässige Chancenverwertung.

Vor 41.200 Zuschauern war Hannover das spielerisch bessere Team, verpasste gegen defensiv gut organisierte Berliner allerdings die frühe Entscheidung. Damit liegen die Niedersachsen punktgleich mit Borussia Mönchengladbach wegen des schlechteren Torverhältnisses auf Rang zwei der Tabelle. In einer lange Zeit zähen Partie konnte Hertha seinen Ruf als Angstgegner von Hannover untermauern, das seit dem Wiederaufstieg 2002 erst dreimal gegen die Hauptstädter gewinnen konnte.

Haggui scheitert an Kraft

Vier Tage vor dem Rückspiel in der Europa-League-Qualifikation beim FC Sevilla bot 96-Trainer Mirko Slomka die siegreiche Startelf aus dem ersten Duell (2:1) mit den Spaniern auf. Trotz der kurzen Ruhepause setzte Hannover die Berliner von Beginn unter Druck und kam nach zehn Minuten durch Innenverteidiger Karim Haggui zur einzigen Chance der ersten halben Stunde. Hertha-Keeper Thomas Kraft lenkte den Kopfball jedoch mit einem starken Reflex zur Ecke.

Bei der verdienten Führung des Heimteams sah der frühere Bayern-Schlussmann hingegen schlecht aus. Nachdem Raffael seinen Platz in der schlecht positionierten Mauer verlassen hatte, traf Pinto per Freistoß-Kracher flach in die kurze Ecke. "Wenn ich da eine Mauer stelle, muss sie auch stehenbleiben", kritisierte Hertha-Geschäftsführer Michael Preetz.

Raffael sorgt für Torgefahr

Selbst nach dem Rückstand versteckten sich die aggressiv verteidigenden Hauptstädter nicht, kamen jedoch zu selten zum Abschluss. Erst kurz vor der Pause sorgte Raffael für Gefahr vor dem Tor von Ron-Robert Zieler, verzog aus 16 Metern jedoch knapp über die Latte. Nach der Trainingsrangelei mit Christian Lell an der Seite seines Bruders Ronny unter der Woche war Raffael noch aktivster Berliner in einem offensiv allerdings erneut enttäuschenden Team.

Allerdings sorgte auch Hannover in der zweiten Halbzeit für wenig spielerische Höhepunkte und konnte nur selten an die Europapokal-Gala gegen Sevilla anknüpfen. Stattdessen parierte Zieler überragend einen Kopfball von Patrick Ebert aus kurzer Distanz und bewahrte Hannover zunächst vor dem Ausgleich, den jedoch Lasogga kurz nach seiner Einwechslung besorgte. In der 89. Minute sorgte das vermeintliche 2:1 durch Christian Pander für Riesen-Jubel auf den Rängen, doch Schiedsrichter Robert Hartmann gab den Treffer nicht.

3. Spieltag

Borussia Mönchengladbach

-

VfL Wolfsburg

4:1

zum Spielbericht

FC Augsburg

-

TSG 1899 Hoffenheim

0:2

zum Spielbericht

VfB Stuttgart

-

Bayer Leverkusen

0:1

zum Spielbericht

FC Bayern München

-

Hamburger SV

5:0

zum Spielbericht

Borussia Dortmund

-

1. FC Nürnberg

2:0

zum Spielbericht

SV Werder Bremen

-

SC Freiburg

5:3

zum Spielbericht

1. FC Köln

-

1. FC Kaiserslautern

1:1

zum Spielbericht

1. FSV Mainz 05

-

FC Schalke 04

2:4

zum Spielbericht

Hannover 96

-

Hertha BSC

1:1

zum Spielbericht

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Zwei bügelfreie Blusen im Black & White-Look für nur 59,90 €
zum Walbusch Test-Angebot
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017