Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Panne bei WM: Erste Strophe der deutschen Nationalhymne gespielt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Erste Strophe der deutschen Nationalhymne gespielt

08.02.2013, 09:33 Uhr | dpa

Panne bei WM: Erste Strophe der deutschen Nationalhymne gespielt. Debora Niche und Anne Knorr paddeln zum WM-Sieg. (Foto: imago)

Debora Niche und Anne Knorr paddeln zum WM-Sieg. (Foto: imago)

Die ungarischen Organisatoren der Kanu-WM in Szeged haben am Freitagabend eine Schuld an der Panne um das Deutschlandlied bei der Siegerehrung zurückgewiesen, gleichzeitig aber das deutsche Team um Entschuldigung gebeten, berichtete die staatliche ungarische Nachrichtenagentur MTI. Während der Siegerehrung für Anne Knorr und Debora Niche war aus bislang unklaren Gründen die in Deutschland geächtete erste Strophe ("Deutschland, Deutschland über alles") des Deutschlandlieds ertönt.

Sportkolleg 
Bei der Geburt getrennt

Zum verwechseln ähnlich: diese Sportler haben berühmte Doppelgänger. zur Foto-Show

Ein Vertreter des deutschen Teams habe vor dem Wettkampf die für die Siegerehrung vorgesehene Tonaufnahme des Deutschlandlieds abgehört und nicht beanstandet, erklärte das ungarische WM-Organisationskomitee und widersprach damit Angaben von Bundestrainer Rainer Kießler. Dies sei eine bei internationalen Wettkämpfen gängige Praxis, alle anderen Teams hätten ebenfalls die Tonaufnahmen ihrer jeweiligen Hymnen geprüft. Trotzdem bitte man das deutsche Team um Entschuldigung, hieß es weiter.

Bundestrainer Kießler: "Ich bin entsetzt"

"Ich bin entsetzt", hatte Bundestrainer Kießler im RBB-Fernsehen den Vorfall kommentiert. "Wir können das so nicht akzeptieren." Er habe zweimal die Hymne überprüfen wollen, doch nach Auskunft der ungarischen Organisatoren habe das Gerät nicht funktioniert. Nach dem Missbrauch durch die Nationalsozialisten ist seit 1952 allein die dritte Strophe des Deutschlandliedes offizielle Nationalhymne.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal