Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

St. Pauli übernimmt die Tabellenführung

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Pauli siegt gegen zehn Duisburger

22.08.2011, 22:20 Uhr | dpa

St. Pauli übernimmt die Tabellenführung. Der Duisburger Goran Sukalo (li.) im Zweikampf mit dem Hamburger Florian Bruns. (Foto: dpa)

Der Duisburger Goran Sukalo (li.) im Zweikampf mit dem Hamburger Florian Bruns. (Foto: dpa)

Der FC St. Pauli ist wieder spitze. Mit einem 2:1 (1:1) über den MSV Duisburg haben sich die Hamburger die Tabellenführung in der 2. Bundesliga zurückerobert. Neuzugang Kenvin Schindler brachte die Norddeutschen am Montagabend vor 23.354 Zuschauern im Millerntor-Stadion in Führung (33.), Branimir Bajic (38.) glich aus, ehe Fin Bartels in der Nachspielzeit das Siegtor erzielte. Gelb-Rot gab es für den Duisburger Vasilios Pliatsikas (69.) wegen wiederholten Foulspiels.

Die Hamburger bleiben in dieser Saison noch ohne Niederlage (vier Siege, ein Unentschieden). Ganz anders die Duisburger: Sie warten weiterhin auf ihren ersten Sieg. Zumindest beendete Bajic ihre Torflaute nach 292 Minuten.

Schindler bringt Pauli in Führung

Ohne sieben verletzte oder gesperrte Spieler fanden die Gastgeber nicht zu dem gewünschten Offensivdruck. Beide Teams egalisierten sich im Mittelfeld, so dass Torchancen Mangelware blieben. Auf Hamburger Seite fiel der agile Schindler auf, der den Ball zunächst aus 22 Metern übers Tor knallte. Im nächsten Anlauf nahm der gerade erst vor einer Woche von Bundesligist Werder Bremen für 150.000 Euro verpflichtete Stürmer genauer Maß und erzielte aus 18 Metern das 1:0.

Sport 
"Der HSV konnte dem FC Bayern nie Paroli bieten"

LIGA total!-Experte Strunz analysiert den dritten Spieltag. Video

Die Duisburger, die den genesenen Stürmer Emil Jula nach vierwöchiger Verletzungspause einsetzten, zeigten keinerlei Respekt vor dem Bundesliga-Absteiger. Nach 16 Minuten hätte das Team von Trainer Milan Sasic sogar in Führung gehen können. Doch Jürgen Gjasula traf nur die Latte. Nicht ganz im Bilde war die St.-Pauli-Abwehr, als Bajic den Ball nach Kopfballverlängerung von Markus Bollmann ins Tor beförderte. Dann kam die Schlussoffensive der Hausherren in Überzahl: Bartels erlöste St. Pauli.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Vertrauensbruch 
Pflegerin ahnt nichts von der versteckten Kamera

Nach einem Anfangsverdacht installieren Verwandte das Gerät, die Aufnahmen sind erschreckend. Video


Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal