Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

FC Schalke 04 - Borussia Mönchengladbach: Schalke 04 klettert auf Rang zwei

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

FC Schalke 04 - Borussia Mönchengladbach  

Schalke 04 klettert auf Rang zwei

28.08.2011, 19:25 Uhr | dpa

FC Schalke 04 - Borussia Mönchengladbach: Schalke 04 klettert auf Rang zwei. Raul Bobadilla (re.) trifft mit Gladbach auf Schalke 04.   (Quelle: Reuters)

Raul Bobadilla (re.) trifft mit Gladbach auf Schalke 04. (Quelle: Reuters)

Nach der Tore-Show in der Europa League hat der FC Schalke 04 auch in der Bundesliga seinen Erfolgsweg fortgesetzt. Mit dem verdienten 1:0 (0:0) gegen Borussia Mönchengladbach machten die Königsblauen ihren besten Liga-Start seit elf Jahren perfekt.

Vor 61.673 Zuschauer in der ausverkauften Arena beendete ein Tor von Raúl (64.) die Erfolgsstory des bisherigen Spitzenreiters nach zuletzt zehn Pflichtspielen ohne Niederlage. Mit dem dritten Saisonsieg eroberte Pokalsieger Schalke Rang zwei hinter dem FC Bayern München.

Huntelaar kommt nicht auf Touren

26 Treffer hatte die Schalker in den ersten sechs Pflichtspielen der Saison erzielt, doch gegen Gladbach kam die Torfabrik um den allein schon zwölfmal erfolgreichen Niederländer Klaas Jan Huntelaar nicht auf Touren. Zwar versuchten die Königsblauen den Schwung vom 6:1 gegen Helsinki mitzunehmen, doch gegen die gut organisierten Borussen ergaben sich nur wenige Torchancen. Erst Raúl erlöste das Team von Ralf Rangnick Mitte der zweiten Halbzeit, als er den Ball im Nachsetzen entschlossen über die Torlinie stocherte.

Ihre besten Szenen hatten die Gelsenkirchener, wenn der Ball über Christian Fuchs und Julian Draxler auf der linken Seite lief. Auch Raúl zählte bis zu seiner Auswechslung zu den Aktivposten. Doch der wieder mit Roel Brouwers spielende Gast stemmte sich den Angriffen entschlossen entgegen und zog selbst ein gutes Kombinationsspiel auf.

Arango scheitert an Fährmann

Die Gladbacher präsentierten sich im 77. Erstliga-Duell gegen Schalke als gereiftes Team und besaßen durch Juan Arango (8.), dessen Schuss Ralf Fährmann per Fußabwehr entschärfte, auch die erste Chance des Spiels. Drei Minuten später verhinderte Borussia-Angreifer Marco Reus mit einer Rettungsaktion auf der eigenen Linie beim Kopfball von Joel Matip das 1:0 für die Schalker, die die Offensiv-Power der letzten Wochen vermissen ließen.

Erst traf der völlig frei stehende Raúl nach Draxlers Flanke den Ball nicht richtig (26.), dann stand Raul Bobadilla beim Kopfball von Benedikt Höwedes richtig und verhinderte für seinen Keeper Marc-Andre ter Stegen den drohenden Rückstand. Fünf Minuten nach dem Seitenwechsel fehlte Raùl erneut das Schussglück. Diesmal blockte Tony Jantschke den Versuch des Spaniers ab.

Gladbacher Aufbäumen kommt zu spät

Bei zunehmendem Druck der Hausherren gelang es den Gladbachern immer seltener, für Entlastung zu sorgen. Logische Folge der klaren Schalker Dominanz war das 1:0, das Superstar Raúl gelang, nachdem ein Kopfball von Kyriakos Papadopoulos abgeblockt worden war. Der Spanier war nach einer im Helsinki-Spiel erlittenen Platzwunde mit einem Pflaster am Kopf aufgelaufen. Das Aufbäumen der Gladbacher in der Schlussphase kam zu spät.

4. Spieltag

Hertha BSC

-

VfB Stuttgart

1:0

zum Spielbericht

Hamburger SV

-

1. FC Köln

3:4

zum Spielbericht

1. FC Nürnberg

-

FC Augsburg

1:0

zum Spielbericht

SC Freiburg

-

VfL Wolfsburg

3:0

zum Spielbericht

1. FC Kaiserslautern

-

FC Bayern München

0:3

zum Spielbericht

TSG 1899 Hoffenheim

-

SV Werder Bremen

1:2

zum Spielbericht

Bayer Leverkusen

-

Borussia Dortmund

0:0

zum Spielbericht

Hannover 96

-

1. FSV Mainz 05

1:1

zum Spielbericht

FC Schalke 04

-

Borussia Mönchengladbach

1:0

zum Spielbericht

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal