Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Hockey-EM: Deutsche Hockey-Damen im Finale

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Hockey-Damen sichern sich Olympia-Ticket

26.08.2011, 14:05 Uhr | dpa

Hockey-EM: Deutsche Hockey-Damen im Finale. Eileen Hoffmann erzielt die umjubelnde Führung. (Foto: dpa)

Eileen Hoffmann erzielt die umjubelnde Führung. (Foto: dpa)

Deutschlands Hockey-Damen haben die Nerven bewahrt und bei der Heim-EM mit dem Endspiel-Einzug auch die Olympia-Direktqualifikation erreicht. Im Halbfinale besiegte die Auswahl von Bundestrainer Michael Behrmann in Mönchengladbach Spanien durch ein spätes Tor von Rekord-Nationalspielerin Natascha Keller 2:1 (1:1) und greift nun gegen die Niederlande nach dem EM-Titel.

Das Oranje-Team hatte sich zuvor mit 2:0 (1:0) gegen England behauptet. Hätten sich die gesetzten Olympia-Gastgeberinnen durchgesetzt, hätte auch EM-Rang drei für das begehrte London-Ticket gereicht.

Hoffmann erzielt die Führung

Den deutschen Damen merkte man von Beginn an, dass sie ihre unverhoffte Chance, als Gruppenzweite nicht gegen die starken Holländerinnen antreten zu müssen, unbedingt nutzen wollten. Sie setzten die Spanierinnen sofort stark unter Druck und schafften durch Eileen Hoffmann (10. Minute) die frühe Führung. Einmal allerdings passte die deutsche Hintermannschaft nicht auf - und sofort schlug Beatriz Perez (19.) zurück. Die Deutschen zeigten sich aber nur kurz geschockt und boten vor der Pause ihre bisher beste Turnierleistung.

Allein die Chancenverwertung ließ zu wünschen übrig. Fanny Rinne (23.), Natascha Keller (25./Strafecke) und gleich zweimal die starke Hoffmann (31./35.) vermochten beste Einschuss-Möglichkeiten nicht zu nutzen oder scheiterten an der hervorragenden Torfrau Maria Lopez.

Keller sorgt für Jubel

Nach dem Seitenwechsel gestalteten die Spanierinnen, an deren Defensiv-Wand sich in der Vorrunde schon die Niederlande die Zähne ausgebissen hatten, die Partie vor 3500 Zuschauern offener. Allerdings waren die DHB-Damen weiter spielbestimmend, wurden aber im Laufe der Partie auch zunehmend hektischer. Neun Minuten vor Schluss stand dann ausgerechnet Oldie Natascha Keller völlig frei und vollendete eiskalt zum erlösenden Siegtreffer. Damit ist der Weg für sie frei zu ihren fünften Olympischen Spielen - Rekord!

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal