Sie sind hier: Home > Sport >

Bayern zu Gast bei Angstgegner Lautern

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bayern gastiert bei Angstgegner Lautern

27.08.2011, 13:20 Uhr | dpa

Bayern zu Gast bei Angstgegner Lautern. Mario Gomez (re.) im Duell mit Martin Amedick. (Foto: imago)

Mario Gomez (re.) im Duell mit Martin Amedick. (Foto: imago)

Ohne Arjen Robben an die Spitze: Rekordmeister Bayern München muss im Bundesligaspiel beim 1. FC Kaiserslautern (ab 15.15 Uhr im t-online.de Live-Ticker) erneut auf seinen Superstar verzichten, will aber dennoch die Tabellenführung erobern. Eine Schambeinentzündung verhindert, dass Robben dabei mithelfen kann. "Jetzt ist totale Ruhe gefragt", sagte Bayern-Trainer Jupp Heynckes vor der Partie: "Ich kenne die Verletzung aus meiner eigenen Laufbahn. Wenn man jetzt keine korrigierenden Übungen macht, wird es schwierig zu behandeln."

Vermutlich wird Toni Kroos in die Startelf der Bayern rücken, auch Torjäger Mario Gomez, den zuletzt eine Muskelverhärtung plagte, wird wohl spielen können. "Er ist 20 Minuten gelaufen, es sah sehr gut aus", berichtete Heynckes, der mit einer unangenehmen Aufgabe in der Pfalz rechnet: "Der Betzenberg ist ein schwieriges Terrain. Die aktuelle Mannschaft kämpft mit der Unterstützung des Publikums von der ersten bis zur letzten Minute. Und erst recht gegen den FC Bayern." Sportdirektor Christian Nerlinger sprach von einem "sehr wichtigen" Spiel. "Wenn wir gewinnen - und davon bin ich überzeugt - können wir von einem guten Start sprechen. Das war uns in den letzten drei Jahren nicht vergönnt. Es wäre ein gutes Gefühl, von Beginn an an der Spitze dabei zu sein", sagte Nerlinger.

Kellerduell in Hamburg

Beim Krisengipfel in Hamburg stehen die beiden noch sieglosen Traditionsklubs HSV und 1.FC Köln mit dem Rücken zur Wand. "Wir müssen der Boss im Stadion sein", forderte Hamburgs Sportdirektor Frank Arnesen. Trainer Michael Oenning kann wohl wieder auf Paolo Guerrero zurückgreifen. Auch die Rheinländer benötigen als Tabellenletzter dringend ein Erfolgserlebnis. "Wir müssen konzentriert sein und alles Negative ausblenden", sagte FC-Trainer Stale Solbakken.

Augsburg muss zum Club

Außerdem stehen sich heute der noch sieglose SC Freiburg und der VfL Wolfsburg gegenüber. Derweil muss Aufsteiger Augsburg zum Club nach Nürnberg, während Werder Bremen in Hoffenheim zu Gast ist.

Im Topspiel des vierten Spieltags stehen sich Bayer Leverkusen und Borussia Dortmund gegenüber (ab 18.15 im t-online.de Live-Ticker).

4. Spieltag

Hertha BSC

-

VfB Stuttgart

1:0

zum Spielbericht

Hamburger SV

-

1. FC Köln

3:4

zum Spielbericht

1. FC Nürnberg

-

FC Augsburg

1:0

zum Spielbericht

SC Freiburg

-

VfL Wolfsburg

3:0

zum Spielbericht

1. FC Kaiserslautern

-

FC Bayern München

0:3

zum Spielbericht

TSG 1899 Hoffenheim

-

SV Werder Bremen

1:2

zum Spielbericht

Bayer Leverkusen

-

Borussia Dortmund

0:0

zum Spielbericht

Hannover 96

-

1. FSV Mainz 05

1:1

zum Spielbericht

FC Schalke 04

-

Borussia Mönchengladbach

1:0

zum Spielbericht

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Schock 
Ungeahnte Gefahr aus dem Meer zieht Kind ins Wasser

Das vermeintlich zutrauliche Tier schnappt nach einem kleinen Mädchen - und zieht das Kind ins Wasser. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
MADELEINE - jetzt die neue Kollektion entdecken!

Souveräne Businesslooks, elegante Eventmode und Lieblingsbasics bei MADELEINE.

Shopping
Ihr neues Kraftpaket mit dem roten Ring

Innovative, sparsame und besonders verlässliche Haushaltsgeräte von Bosch. OTTO.de

Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal