Sie sind hier: Home > Sport >

Pressestimmen: "Schumi noch immer ein wahrer Meister"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"Für die Rivalen bleiben nur die Krümel"

29.08.2011, 11:39 Uhr | dapd, t-online.de

Pressestimmen: "Schumi noch immer ein wahrer Meister". Sebastian Vettel darf sich nun auch Grand-Prix-Sieger von Spa nennen. (Foto: dpa)

Sebastian Vettel darf sich nun auch Grand-Prix-Sieger von Spa nennen. (Foto: dpa)

Als Sebastian Vettel schon mal das passende Datum für seine zweite WM-Party suchte, war auch für Michael Schumacher die Formel-1-Welt wieder in Ordnung. Nur Hohn und Spott hatte es zuletzt für den Rekord-Weltmeister gegeben, sogar Schumachers Rücktritt war gefordert worden. Und nun? Nach der historischen Aufholjagd von Spa bekam der Mercedes-Pilot plötzlich mehr Lob als Triumphator Vettel.

"Michael verdient einen Sonderpreis für die fantastische Aufholjagd", schrieb die "Gazzetta dello Sport", die zuletzt nicht gerade zimperlich mit Schumacher umgegangen war. In der Tat: Vom 24. und letzten Platz raste der 42-Jährige auf dem Kurs, auf dem er vor 20 Jahren sein erstes Formel-1-Rennen bestritten hatte, noch bis auf Rang fünf nach vorne. Da habe Schumacher an die guten alten Zeiten erinnert. Und der "Corriere dello Sport" schwärmte: "Schumacher ist immer noch ein wahrer Meister."

Gazzetta: "Titeljagd ist am Ende angelangt"

Respekt und Bewunderung gab es auch für Weltmeister Vettel, für den der zweite WM-Titel nach dem siebten Saisonsieg bereits sieben Rennen vor Schluss zum Greifen nahe ist. Rechnerisch könnte sich der 24-Jährige schon beim übernächsten Rennen in der Nacht von Singapur am 25. September die WM-Krone aufsetzen. Und niemand glaubt an einen Ausrutscher Vettels. "Dieser Red Bull ist eine Rakete", stellte die Zeitung "La Repubblica" fest.

Formel 1 - Video 
"Der Belgien-GP hat zwei Gewinner"

Danner und Wasser analysieren Vettels Sieg in Spa. Video

"Die Titeljagd ist am Ende angelangt", urteilte die "Gazzetta". Jetzt wäre es eine Leistung, diese Weltmeisterschaft noch zu verlieren, kommentierte das Blatt. 92 Punkte hat Vettel Vorsprung - und das auf seinen Red-Bull-Teamkollegen Mark Webber, der ihn ohnehin nicht angreifen darf. Der erste richtige Gegner ist der neue WM-Dritte Fernando Alonso, doch der Ferrari-Pilot hat bereits 102 Zähler weniger als Vettel. Das heißt: Auch wenn Vettel jetzt viermal hintereinander ausfällt und Alonso diese Rennen alle gewinnt, bleibt "Super-Seb" ganz vorne.

Tuttosport: "Vettel ist unangreifbar"

Das sind wahrhaft keine rosigen Aussichten für die Verfolger. "Vettel ist unangreifbar und nur noch einen Schritt von seinem zweiten Titel entfernt", hieß es im "Corriere dello Sport". Und gar martialisch titelte "Tuttosport": "Dieser Vettel ist unangreifbar. Er tötet die WM seiner Rivalen." Für "La Repubblica" ist Vettel der neue Schumacher. Er stöhnt und leidet ein wenig, doch am Ende siegt er: "Für die Rivalen bleiben wie in den guten Zeiten der Ära Schumacher nur Krümel übrig."

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017