Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Vettel warnt: "Wenn man zwei Mal ausfällt..."

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Vettel traut dem großen Vorsprung nicht

31.08.2011, 10:57 Uhr | t-online.de, Motorsport-Total.com

Vettel warnt: "Wenn man zwei Mal ausfällt...". Fernando Alonso (re.) will Sebastian Vettel zu Ferrari locken. (Quelle: imago)

Fernando Alonso (re.) will Sebastian Vettel zu Ferrari locken. (Quelle: imago)

Die Zahlen sprechen einen deutliche Sprache: Mit 259 Punkten hat Sebastian Vettel schon jetzt mehr Zähler als in seiner Weltmeister-Saison 2010. Der Vorsprung auf seine Rivalen ist gigantisch: Teamkollege Mark Webber liegt als Zweiter 92 Zähler zurück, dem besten Nicht-Red-Bull-Fahrer Fernando Alonso fehlen bereits 102 Punkte. Und weil nur noch 175 Punkte zu vergeben sind, könnte Vettel den Sack bereits in zwei Rennen - also in Singapur - zumachen. Trotzdem mahnt der 24-Jährige zur Vorsicht. Er weiß: Bislang ist er noch kein einziges Mal ausgefallen. Doch genau diese unglückliche Premiere fürchtet er.

"Wenn man zwei Mal ausfällt und jemand anderer ein paar gute Rennen hat, dann könnte sich etwas ändern", sagt Vettel. "Daher müssen wir versuchen, weiterhin jedes Mal das Maximum herauszuholen." Der Sieg in Belgien habe ihn zwar "näher zum Ziel gebracht", dennoch sei der Titel "noch weit weg". Red Bull fürchtet: Noch ist der Titel nicht in trockenen Tüchern. "Das war unser siebter Sieg, die zwölfte Pole, wir liegen bei der Zuverlässigkeit bei 100 Prozent", sagt Teamchef Christian Horner. "Aber wir werden sicher nicht nachlässig."

Heimspiel in Monza für Ferrari die letzten Chance

Das sollte Red Bull auch nicht, denn besonders Ferrari und Alonso haben sich noch nicht aufgegeben. Für die Italiener steht immerhin nun das Heimspiel in Monza auf dem Programm - die Ferraristi erwarten nach den bisherigen Enttäuschungen einen Triumph der Roten aus Maranello. Und das ist im Rahmen des Möglichen. "Monza und Singapur sind immer gut für Alonso", ist sich Ferrari-Testfahrer Marc Gene sicher. Das liege vor allem an den höheren Temperaturen, die dem roten Renner deutlich mehr liegen als kühle Außenbedingungen.

Ferrari-Pilot Alonso ist sich aber auch bewusst, dass der WM-Führende nur schwer zu bezwingen ist. "Im Moment macht Red Bull einen fantastischen Job, das muss man neidlos anerkennen", sagt der zweimalige Weltmeister. Nicht nur Vettel, sondern das Auto beeindrucken ihn schwer. "Adrian Newey ist sicher der entscheidende Mann für den Erfolg", lobt der Spanier den britischen Chefdesigner.

Alonso will Vettel und Newey zu Ferrari locken

Diesen Vorteil wolle Alonso irgendwann auch mal haben und hofft, mit seinem Traditionsrennstall den richtigen Faustpfand in der Hinterhand zu haben. "Ich bin sicher, dass auch eine Menge Ingenieure einmal für Ferrari arbeiten wollen. Newey müsste also zu Ferrari kommen." Das wäre zwar schlecht für Red Bull und Vettel, doch geht es nach Alonso, könnte Newey seinen aktuellen Starpiloten Vettel gleich mitbringen. "Viele Piloten wollen zu Ferrari. Sebastian ist auf jeden Fall willkommen", sagt Alonso und macht deutlich, dass er gegen den Heppenheimer als Teamkollegen nichts einzuwenden hätte. "Wenn du nicht einmal für Ferrari gefahren bist, ist deine Karriere nicht komplett", so Alonso.

Alonso weiß aber auch, dass genau dieser Vettel ihm noch in dieser Saison den Titel des jüngsten Doppelweltmeisters entreißen könnte. Und scheint sich aller Beteuerungen zum Trotz insgeheim damit schon abgefunden zu haben. "Wenn Sebastian nicht eine außergewöhnliche Pechserie hat, ist er nicht mehr einzuholen. Ich würde jedenfalls mein Geld auf ihn wetten."

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal