Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Dynamo Dresden schießt Bochum weiter in die Krise

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Dresden gewinnt das Kellerduell

12.09.2011, 22:07 Uhr | dpa, t-online.de

Dynamo Dresden schießt Bochum weiter in die Krise. Der Bochumer Kapitän Christoph Dabrowski (li.) verliert das Kopfballduell gegen Muhamed Subasic. (Quelle: dapd)

Der Bochumer Kapitän Christoph Dabrowski (li.) verliert das Kopfballduell gegen Muhamed Subasic. (Quelle: dapd)

Für Friedhelm Funkel und den VfL Bochum wird die Luft immer dünner. Dynamo Dresden besiegte den Fast-Aufsteiger der letzten Saison im Kellerduell der 2. Bundesliga mit 2:1 (1:0). Die entscheidenden Szenen der Partie ereigneten sich kurz vor der Pause. Zuerst sah der Bochumer Takashi Inui wegen wiederholten Foulspiels in der 45. Minute die Gelb-Rote-Karte, wenige Sekunden später erzielte Neuzugang Muhamed Subasic in seinem ersten Spiel für die Sachsen per Kopf die Dresdner Führung.

Von diesem doppelten Schock konnten sich die Gäste auch im Verlauf der zweiten Hälfte nicht erholen, und so war es Subasic vorbehalten, in der 85. Minute mit seinem zweiten Treffer für die Entscheidung zu sorgen. Der Anschlusstreffer zum 1:2 durch Mirkan Aydin in der Nachspielzeit kam zu spät. Der VfL bleibt somit im fünften Spiel hintereinander ohne Sieg und steht mit vier Punkten auf dem 17.Tabellenplatz, Dresden springt durch den Sieg auf Rang zehn.

Subasic feiert Einstand nach Maß

Dresdens Trainer Ralf Loose hatte nach drei Neuverpflichtungen unmittelbar vor Transferschluss sein taktisches System geändert und ließ sein Team erstmals mit zwei Spitzen agieren, darunter den vom VfL ausgeliehenen Zlatko Dedic. Zwar mühten sich beide Teams, doch Spielfluss entstand nicht. Der VfL hatte die Partie vor 22.604 Zuschauern zwar unter Kontrolle, konnte sich aber keine nennenswerten Chancen erarbeiten.

Nach 20 Minuten übernahmen die Platzbesitzer mehr die Kontrolle und kamen durch Kapitän Robert Koch zu zwei guten Möglichkeiten (26./34.). Nach dem Platzverweis für Inui fehlte in der VfL-Abwehr die Zuordnung, so dass Subasic per Kopf nach einem Freistoß von Filip Trojan die verdiente Führung markieren konnte. Nach dem Wechsel war Dynamo die bessere Mannschaft, nutzte aber die vielen Möglichkeiten nicht konsequent. Das Freistoß-Tor von Subasic beendete dann aber alle Bochumer Hoffnungen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal